Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Agrochola Lactiflora

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Xylenini, Subtribus Xylenina
EU 09567 Agrochola lactiflora (DRAUDT, 1934)

1: Griechenland, Makedonien, Umgebung Kozani, 860 m, 6. Oktober 2018 (leg., det. & fot.: Frank Rosenbauer) [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7, ♂: Griechenland, Kozani, Xirolimni, 900 m, 7. Oktober 2003, Köderfang (coll. & fot.: Maurits De Vrieze), leg. & det. Hartmut Wegner


Weibchen

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

DRAUDT in SEITZ (1934: 151):

Amathes Hbn.
[...]
A. lactiflora sp. n. (19 a) steht der vorigen [A. egorovi O. B.-H.] etwas nahe; die Flügelform ist etwas schmäler, der Saum schräger. Grundfarbe hell sahnegelb, sehr hell bräunlich bestreut; subbasal in der Zelle ein hellbrauer Punktfleck, beide Querlinien doppelt, äußerst schwach hellbräunlich, etwas lichter ausgefüllt; Ringmakel unsichtbar, Nierenmakel sehr schwach heller gesäumt, an ihrem unteren Rand, fast nur mit der Lupe sichtbar, 5–6 schwarzbraune Schüppchen; in sie tritt der wie bei egorovi rechtwinklig geknickte Mittelschatten ein von der gleichen lichtbräunlichen Farbe; statt der Wellenlinie, die nur unter dem Vrd durch hellbräunliche Innenbestäubung angedeutet ist, findet sich eine Reihe kleiner braunschwarzer Zwischenaderpunkte, die zwischen 4 und 6 etwas größer werden und Dreiecksform annehmen; die feine gewellte Saumlinie licht hellbräunlich; Fransenbasislinie etwas heller als der Grund. Hflgl rein weiß mit hellgelblichen Adern und Saumlinie. 1 ♂ von Diarbekr in coll. DRAUDT.“



Biologie

Habitat

1-2: Griechenland, Makedonien, Umgebung Kozani, 860 m, 7. Oktober 2018 (fot.: Frank Rosenbauer) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Faunistik

Locus typicus: Südost-Türkei, Diyarbakir.
Locus typicus Agrochola fibigeri: Griechenland, Mt. Chelmos, oberhalb Kalavryta, 2150 m.


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

Nach einem Vermerk auf der Kopfzeile von Seite 145 wurde diese Lage am 20. Juli 1934 ausgegeben.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Xylenini, Subtribus Xylenina
EU 09567 Agrochola lactiflora (DRAUDT, 1934) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 19, 2019 13:04 von Michel Kettner
Suche: