Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Agrius Cingulata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sphingidae (Schwärmer) / Sphinginae /
EU 06828a Agrius cingulata (FABRICIUS, 1775) - Süßkartoffelschwärmer
Extrem seltener Irrgast aus Amerika; Raupe an Süßkartoffeln (= Batate, Ipomoea batatas)



Diagnose

Erstbeschreibung

FABRICIUS (1775: 545) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Raupe lebt – wie der Windenschwärmer Agrius convolvuli – an Windengewächsen (Convolvulaceae), vor allem (oder ausschließlich?) an Blättern der Süßkartoffel, weshalb sie in den Tropen und Subtropen Amerikas teilweise als landwirtschaftlicher Schädling gilt.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Abweichende Schreibweisen

Synonyme


Faunistik

Agrius cingulata ist eine Art der Neotropis, also in den tropischen und subtropischen Gebieten Amerikas zuhause. Ähnlich dem Windenschwärmer unternimmt sie regelmäßige Wanderungen nordwärts bis Kanada und südwärts bis Patagonien. Die Etablierung der Art auf den Kapverden könnte auf der Basis von Einschleppungen mit Süßkartoffelpflanzen aus Amerika erfolgt sein, mindestens genauso wahrscheinlich ist sie aber das Ergebnis einer Verdriftung mit entsprechenden Winden quer über den Atlantik; dies legen jedenfalls die Überlegungen von BAUER & TRAUB (1980) nahe. Nach der Zusammenstellung von TENNENT & RUSSELL (2015) leben auf den Kapverden immer noch beide Agrius-Arten. Nach PITTAWAY (2018) soll die Art neuerdings auch mehrfach auf dem westafrikanischen Festland gefunden worden sein.

Aus Europa gibt es zwei Uraltmeldungen aus England, die auf Verschleppung beruhen könnten. Anders beim Fund vom 21. September 2002 am Monte da Laje (UTM 10 km: 29SPC30; 200m, Region Serpa, Baixo Alentejo) in Süd-Portugal; MARABUTO (2006) berichtet, dass es hier keinerlei Hinweise auf Verschleppung gab, dass an diesem Abend aber neben diversen anderen Wanderfaltern vier Exemplare von Agrius convolvuli ans Licht flogen und dazu ein Männchen von A. cingulata. An diesem Abend und davor gab es entsprechende stärkere westliche Luftströmungen und - Zufall oder nicht - an diesem Abend wurde auch ein als starker Wanderfalter bekannter, amerikanischer Eulenfalter, an Europas Westküste (Glamorgan, Großbritannien) gefangen: Megalographa biloba.

Einzelexemplare von A. cingulata dürften in Europa sehr leicht übersehen und als Windenschwärmer notiert werden. Rosa in den Hinterflügeln sollte ein erstes Alarmzeichen sein. Mit einer weiteren Etablierung in Afrika und dann auch gelegentlichen weiteren Funden in Europa ist jedenfalls zu rechnen.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sphingidae (Schwärmer) / Sphinginae /
EU 06828a Agrius cingulata (FABRICIUS, 1775) - Süßkartoffelschwärmer zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Februar 11, 2018 21:17 von Jürgen Rodeland
Suche: