Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Agriphila Latistria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06264 Agriphila latistria (HAWORTH, [1811])

1: Deutschland, Schleswig-Holstein, Nordfriesland, Föhr, Heide zwischen Dunsum und Utersum, 12. August 2006 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland), conf. Eckard O. Krüger [Forum]
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen, Baden-Airpark, ehem. Munitionsdepot, 27. August 2007, am Licht (Studiofoto: Dietmar Laux), conf. Rudolf Bryner [Forum]
3: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Erkrath-Bruchhausen, am Licht, 21. August 2009 (Studiofoto: Ernst Herkenberg), conf. Michel Kettner [Forum]
4: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Schloß Holte-Stukenbrock, NSG Moosheide, Tagfund am 28. August 2012 (Foto: Dieter Robrecht), leg. & det. Dieter Robrecht



Diagnose

1, ♂: Italien, Veneto, Caorle, Küste, 3 m, 12. September 2015 (leg., det. & Foto: Helmut Deutsch) [Forum]


Erstbeschreibung

HAWORTH ([1811]: 485) (nach Digitalisat der Bibliothèque nationale de France):

„PALPARIA. (AMPLISSIMÆ.)
4. AMPLISSIMÆ. (THE FULL UNDERWINGED.) Alis
anticis subangustis, obtusis; posticis amplissimis;
palpis porrectis; posticis grandibus.
OBS. All the species of this section fly near the ground; often
settle on the culms of grasses, and almost always with their
heads downwards.
[...]
latistria.
15.
*
P. (The broad-streak Veneer) alis anticis fuscis stria lata me-
dia completa integerrima argentea; palpis porrectis.
An Tinea margaritella. Fab. Ent. Syst. 3. 295. 35?—nec Hüb-
neri.
HABITAT in Anglia rarissimè.
EXPANSIO alarum 1 unc.
OBS. Posticæ alæ ut in præcedentibus [culmea, petrificea].“



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„late breit, stria Strich, Streifen.“
SPULER 2 (1910: 193R)

vallicolellus: „vallis Tal, colo bewohnen.“
SPULER 2 (1910: 195R)


Synonyme


Faunistik

Nach SAUTER & WHITEBREAD (2005) war die Art zunächst mit Fragezeichen in die Schweizer Lepidopterenfauna aufzunehmen. Nach SWISSLEPTEAM (2010) ist die Art Faunenbestandteil der Schweiz (Südschweiz (Tessin, Puschlav, Bergell, Misox, Simplon-Südseite)).


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir übernehmen hier die von HEPPNER (1982) angegebenen Publikationsjahre.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Crambidae (Zünsler)
EU M-EU 06264 Agriphila latistria (HAWORTH, [1811]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 29, 2016 20:11 von Buchner Peter
Suche: