Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Agonopterix Vendettella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU 01770 Agonopterix vendettella (CHRÉTIEN, 1908)



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung".


Erstbeschreibung

CHRÉTIEN (1908: 259 l/r) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]


Beschreibung als Depressaria iliensis

REBEL (1936: 96) [nach Zeitschriftenexemplar in der Bibliothek des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe]



Biologie

Nahrung der Raupe

CHRÉTIEN (1908) beschrieb die Art nach Tieren, die er im März, April auf Korsika als Raupen an Smyrnium olusatrum gefunden hatte. BUCHNER & KARSHOLT (2019) benennen genau diesen Smyrnium olusatrum dann als die wichtigste Raupennahrungspflanze überhaupt; nach ihnen fand M. Corley die Raupe in Portugal aber auch auf Conium maculatum, und die Belegtiere von Madeira wurden von Raupen an der Wasserfenchel-Art Oenanthe pteridifolia gezüchtet.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie und Faunistik

Depressaria vendettella CHRÉTIEN, 1908 wurde von Korsika beschrieben und später auch für Festland-Frankreich, Portugal, Gibraltar, die Kanarischen Inseln, Malta, den Nahen Osten und die Ost-Palaearktis genannt (Fauna Europaea, Stand 4. Februar 2020).

Das Taxon Depressaria iliensis REBEL, 1936 wurde von Korsikas Nachbarinsel Sardinien (locus typicus: Aritzo) beschrieben und ansonsten nur noch für Festland-Italien genannt. Die Beschreibung erfolgte nach einem einzigen Männchen vom 10. September 1934 (leg. Predota), das sich bei der Genitalisierung durch Peter Huemer als Weibchen herausstellte, das nach BUCHNER & KARSHOLT (2019) als Synonym zu A. vendettella gehört.

Zur Verbreitung schreiben BUCHNER & KARSHOLT (2019): "Italy, France, Spain, Portugal, Morocco, the Canary Islands and Madeira, usually near the coast." - neu sind also Spanien, Marokko und Madeira, wohingegen Gibraltar, der Nahen Osten und die Ost-Palaearktis nicht mehr genannt werden.



Typenmaterial von Depressaria iliensis

REBEL (1936) beschrieb die Art nach einem einzigen ♂: „Ein frisches ♂ von „Aritzo, 10. 9. 34, PREDOTA“ [...] Type im Naturhistorischen Museum [Wien, Anm. JR]“.

(Autoren: Erwin Rennwald & Jürgen Rodeland)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU 01770 Agonopterix vendettella (CHRÉTIEN, 1908) diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am April 2, 2020 11:46 von Buchner Peter
Suche: