Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Agonopterix Adspersella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01698 Agonopterix adspersella (KOLLAR, 1832)

1, ♂: Schweiz, Bern, La Neuveville, 530 m, Felsflur, Flaumeichenwald und Magerrasen, leg. Raupe 6. April 2006 an Bupleurum falcatum (Foto am 21. Mai 2006: Rudolf Bryner), cult. & det. Rudolf Bryner
2-3: Österreich, Niederösterreich, Scheiblingkirchen: Türkensturz; Mischwald, Halbtrockenrasen, Felsflur, 580 m, leg. Raupen an Sichel-Hasenohr (Bupleurum falcatum) 25. April 2008, e.p. 21. bzw. 23. Mai 2008 (Fotos: Peter Buchner), leg., cult. & det. Peter Buchner


Raupe

1: Schweiz, Bern, La Neuveville, 530 m, Felsflur, Flaumeichenwald und Magerrasen, an Sichel-Hasenohr (Bupleurum falcatum), 14. Mai 2006 (Freilandfoto: Rudolf Bryner) [Forum]
2, erwachsene Raupe (18 mm): Österreich, Niederösterreich, Wachau, an Sichel-Hasenohr (Bupleurum falcatum), leg. 19. April 2008 (Foto am 25. April 2008: Peter Buchner), det. durch Zucht Peter Buchner
3, Jungraupe (7 mm): Daten wie [2] (Foto am 19. April 2008: Peter Buchner)


Fraßspuren und Befallsbild

1, "Blatthäuschen" an Sichel-Hasenohr (Bupleurum falcatum): Schweiz, Bern, La Neuveville, 530 m, Flaumeichenwald und sonnenexponierte Kalkfelsplatte, 6. April 2006 (Foto: Rudolf Bryner), det. Rudolf Bryner [Forum]
2, Sichel-Hasenohr (Bupleurum falcatum) mit mehreren bewohnten Blattgehäusen, in dem in der Bildmitte befand sich die Raupe 3 (Daten siehe dort)


Puppe

1: Schweiz, Bern, La Neuveville, 530 m, Felsflur, Flaumeichenwald und Magerrasen, leg. Raupe 6. April 2006 an Bupleurum falcatum (Foto im Mai 2006: Rudolf Bryner), cult. & det. Rudolf Bryner



Diagnose

1-2: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"



Biologie

Nahrung der Raupe


Nachweismethoden und Lebensweise

Die Raupen von A. adspersella spinnen sich im Frühjahr "Blatthäuschen" am Sichel-Hasenohr (Bupleurum falcatum). Die Verpuppung erfolgt in der Streuschicht am Boden, im Zuchtbehälter in einem Gespinst aus Sandkörnen. Die Falter sind sehr verborgen und halten sich meistens am Boden unter Pflanzen oder dürren Blättern auf. Geschlüpfte Falter werden daher im Zuchtgefäss oft übersehen [Rudolf Bryner].



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Elachistidae (Unterfamilie Flachleibmotten)
EU M-EU 01698 Agonopterix adspersella (KOLLAR, 1832) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 25, 2016 22:49 von Buchner Peter
Suche: