Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Acronicta Auricoma

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Acronictinae
EU M-EU 08783 Acronicta auricoma ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Goldhaar-Rindeneule

1: Österreich, Niederösterreich, 500 m SE Strelzhof, 3. August 2004 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Slowenien, Olimje in der Umgebung Podcetrtek, 16. April 2007 (Foto: Heinz Habeler), det. Heinz Habeler
3-4: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen, Baden-Airpark, ehem. Munitionsdepot, Lichtfang mit Axel Steiner und Erwin Rennwald, 26. April 2008 (Studiofotos: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux [Forum]
5: Schweiz, Graubünden, Avers-Cresta, 1800 m, 28. Juni 2009 (Freilandfoto: Bettina Hüser), det. Thomas Fähnrich [Forum]
6-7: Slowakei, Rožňavská kotlina (Rosenauer Kessel), Rožňava (Rosenau), ca. 315 m, 30. Juli 2010, Lichtfang, leg. Vladimír Molnár (Fotos: Andrej Makara), det. Michel Kettner, Daniel Bartsch, Hans-Peter Deuring [Forum]
8-10: Deutschland, Baden-Württemberg, 89150 Machtolsheim, ca. 700 m, Wacholderheide, e.l. 26. Juni 2011 (det. & fot.: Jörg Döring) [Forum]
11: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg, Lichtfang, 2. August 2011 (det. & fot.: Thomas Rupp), conf. Daniel Masur [Forum]
12: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, brachliegendes Grundstück, 70 m, leg. Raupe am 17. September 2012 von Weide (Salix sp.), e.l. 17. Mai 2013 (cult., det. & Foto: Tina Schulz) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1: Deutschland, Baden-Württemberg, auf dem Badberg im Zentralkaiserstuhl, auf Skabiosen-Flockenblume (Centaurea scabiosa), 14. Juni 2008 (Freilandfoto: Jürgen Hensle), det. Egbert Friedrich (Bild gedreht) [Forum]
2: Tschechien, Nordböhmen, Lausitzer Gebirge, Umg. Horní Podluží, 23. Juni 2012 (Freilandfoto: Mathias Scholz), det. Rolf Mörtter [Forum]
3: Deutschland, Bayern, Eussenheim, 240 m, 11. Juni 2012 (Freilandfoto: André Mégroz), det. Daniel Bartsch [Forum]
4: Deutschland, Baden-Württemberg, 88281 Schlier-Hintermoos, ca. 690 m, 14. Juni 2010 (Studiofoto am 18.6.2010: Jörg Döring), det. Stefan Ratering [Forum]
5: Deutschland, Thüringen, Bad Blankenburg, 230 m, 14. September 2009 (Freilandfoto: Eva-Maria Bäßler), det. Axel Steiner [Forum]
6: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Altvogtsburg, Wiesen nördlich vom Vogelsangpass, 22. September 2009 (Freilandfoto: Christoph Bausch), det. Kuno Martini [Forum]
7-8: Deutschland, Baden-Württemberg, Altvogtsburg, 16. Oktober 2005 (Foto: Gabriele Krumm), det. Mario Finkel, conf. Erwin Rennwald [Forum]
9: Deutschland, Niedersachsen, Krelinger Heide, Autobahnkreuz A7/A27, gekäschert aus Heidekraut (Calluna vulgaris) am 13. Juni 2006 (Foto am 22. Juni 2006: Thomas Fähnrich) leg., cult. & det. Thomas Fähnrich [Forum]
10-11: Deutschland, Baden-Württemberg, Bad Buchau, Federsee, 15. Juni 2012, Tagfund (Freilandfotos: Georg Paulus), conf. Tina Schulz & Heidrun Melzer [Forum]
12, frisch gehäutet: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, brachliegendes Grundstück, 70 m, an Weide (Salix spec.), 17. September 2012 (leg., cult., det. & Studiofoto am 26. September 2012: Tina Schulz) [Forum]
13-14: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Siegen-Obersetzen, 350 m, auf Brennnessel, 1. Oktober 2012 (Freilandfotos: Rainer Winchenbach), conf. Stefan Ratering [Forum]
15: Deutschland, Thüringen, Jena, offene Fläche unter Strommasten, an Schlehe (Prunus spinosa), 8. September 2013 (Freilandfoto: Holger Wiedemann), conf. Heidrun Melzer [Forum]
16-17: Österreich, Burgenland, Neusiedlersee, Steinbruch bei St. Margarethen, 190 m, 6. Juni 2013 (det. & Fotos: Martin Semisch) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1: Deutschland, Schleswig-Holstein, Kreis Dithmarschen (an der Nordseeküste), Kiesgrubengebiet, 12. September 2009 (Freilandfoto: Jens Kählert), det. Egbert Friedrich, Stefan Ratering & Thomas Fähnrich [Forum]
2-3: Österreich, Burgenland, auf einem Trockenrasen, Mitte August 2008 (Foto: Ewald Hillnger), det. Heidrun Melzer [Forum]
4: Deutschland, Niedersachsen, Krelinger Heide, Autobahnkreuz A7/A27, gekäschert aus Heidekraut (Calluna vulgaris) am 13. Juni 2006 (Foto am 14. Juni 2006: Thomas Fähnrich) leg., cult. & det. Thomas Fähnrich [Forum]
5: Deutschland, Bayern, westlich von München, Germering, Kreuzlinger Forst, an Weide, 3. September 2012 (Foto: Siegfried Braun), det. Stefan Ratering [Forum]
6-7: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Netphen-Walpersdorf, 460 m, an jungem Pappeltrieb (Populus spec.), 16. Juni 2014 (Freilandfotos: Rainer Winchenbach), det. Heidrun Melzer [Forum]
8, frisch gehäutet neben Raupenhemd: Deutschland, Schleswig-Holstein, Negernbötel, Kiebitzholmer Moor, 11. Juli 2013 (Freilandfoto: Klaus Fritz), det. Heidrun Melzer, conf. Egbert Friedrich [Forum]
9-10, Jungraupe: Deutschland, Baden-Württemberg, Landkreis Waldshut, Wiesen zwischen Schmitzingen und Waldkirch, 26. August 2018 (det. & Freilandfoto: Christoph Bausch), conf. Erwin Rennwald [Forum]


Puppe

1: Deutschland, Niedersachsen, Krelinger Heide, Autobahnkreuz A7/A27, Raupe 13. Juni 2006 (Foto am 12. Juli 2006: Thomas Fähnrich) leg., cult. & det. Thomas Fähnrich, Foto
2-5: Deutschland, Baden-Württemberg, 89150 Machtolsheim, ca. 700 m, Wacholderheide, Juni 2011 (det. & fot.: Jörg Döring) [Forum]
6-7: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, brachliegendes Grundstück, 70 m, leg. Raupe am 17. September 2012 von Salix sp., 18. März 2013 (cult., det. & Fotos: Tina Schulz) [Forum]


Ei

1 & 2, auf Salix sp.: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, ♀ am 1. Juni 2015, 2. & 5. Juni 2015 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 25. Juli 2012, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)


Ähnliche Arten

Das Hauptmerkmal zur Unterscheidung der beiden Arten ist die unterschiedliche Größe. Acronicta aceris ist durchnittlich größer und oft auch ein klein wenig spitzflügeliger. Dazu muß man beide Arten mal gesehen (oder in einer Sammlung verglichen) haben. Es gibt aber auch kleine A. aceris und große Acronicta auricoma, dann ist der Unterschied nicht mehr so auffallend.

Acronicta aceris hat eine weiße Hinterflügelgrundfarbe, bei Acronicta auricoma sind die Hinterflügel braun. Das zusammen mit der Größe ist eigentlich immer zur Unterscheidung ausreichend. Hat man keine Möglichkeit, die Hinterflügel anzusehen, dann bleiben nur die Vorderflügelmerkmale, und die sind etwas subtiler: In der Färbung ist Acronicta aceris monotoner, die Querlinien nicht so dunkel angelegt wie manchmal bei Acronicta auricoma, dadurch wirkt A. aceris tendenziell eintöniger und A. auricoma tendenziell kontrastreicher. Die Grundfarbe ist bei A. aceris reiner grau, bei A. auricoma oft ins Bräunlichgraue gehend. Die schwarzen Längszeichnungen (der Basalstrich und der Strich im Saumfeld) sind bei A. aceris im Durchschnitt viel schwächer ausgeprägt, bei A. auricoma dagegen oft kräftig und gern auch noch von brauner Beschuppung umgeben. Die Ringmakel trägt bei A. auricoma oft (nicht immer) einen schwarzen Mittelpunkt, bei A. aceris nur sehr selten. Text Axel Steiner im [Forum].



Biologie

Habitat

1, eine erwachsene Raupe saß offen auf einem frei stehenden Birkenbusch in Erika-Heide: Schweiz, Wallis, Simplonpass, 2000 m, 18. August 2011 (Foto: Florian Nantscheff) [Forum]
2: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwäbisch-Fränkische Waldberge, Fornsbach, 400 m, Waldrand, 23. September 2012 (Foto:Klaus Wohlfarth) [Forum]
3: Österreich, Burgenland, Neusiedlersee, Steinbruch bei St. Margarethen, 190 m, 6. Juni 2013 (Foto: Martin Semisch) [Forum]


Nahrung der Raupe

Die Raupe ist polyphag. Sie lebt an verschiedenen Laubsträuchern, frisst aber auch krautige Pflanzen.

1, Wolliger Schneeball (Viburnum lantana): Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 780 m, Südhang mit Gebüschstreifen, Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk, 14. Juni 2011 (det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Parasitoide

1, Hülle einer parasitoidierten Raupe: Deutschland, Brandenburg, Dallgow-Döberitz, Döberitzer Heide, 21. September 2012 (Foto: Pia Wesenberg), det. Stefan Ratering [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Aurum: Gold, coma: Haar, von den gelben Haaren der Raupe.
(SPULER 1908)

Von aurum (lat.) Gold und coma (lat.) Haar, wegen der gelb-orangefarbenen Haarbüschel der erwachsenen Raupe. (Text: Axel Steiner)


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Acronictinae
EU M-EU 08783 Acronicta auricoma ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Goldhaar-Rindeneule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 29, 2018 17:46 von Sabine Flechtmann
Suche: