Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Acronicta Aceris

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Acronictinae
EU M-EU 08778 Acronicta aceris (LINNAEUS, 1758) - Ahorn-Rindeneule

1: Österreich, Niederösterreich, Guntrams, 19. Mai 2002 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2-3: Österreich, Niederösterreich, Klingfurth, 9. Juli 2004 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4: Österreich, Steiermark, Bad Mitterndorf, 23. Juni 2006 (Foto: Heinz Habeler), det. Heinz Habeler
5: Deutschland, Schleswig-Holstein, Sibirien, Lichtfang, 6. Juni 2006 (Foto: Birgitt Piepgras), det. Birgitt Piepgras, conf. Egbert Friedrich [Forum]
6: Österreich, Oberösterreich, Vöcklabruck, Bahnunterführung, 7. Juni 2009 (Studiofoto: Thomas Rupp), det. Thomas Rupp, conf. Armin Hemmersbach [Forum]
7-8: Deutschland, Niedersachsen, Krelinger Heide bei Walsrode, 45 m, halb ausgewachsene Raupe auf Eiche (Quercus sp.) am 6. August 2009, 10. Juli 2010 (Studiofotos: Thomas Fähnrich), det. Thomas Fähnrich [Forum]
9-10, frisch geschlüpft: Schweiz, Zürich, 8492 Wila, Wannenried, 650 m, 22. Mai 2012 (Freilandfotos: Rolf Stricker), det. Karola Winzer [Forum]
11-12: Deutschland, Schleswig-Holstein, Henstedt-Ulzburg, 36 m, an Deutscher Eiche Quercus robur, 30. Juni 2012, Tagfund (det. & fot.: Sabine Flechtmann) [Forum]
13, ♀: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 17. Juni 2013 (leg., det. & foto: Andrey Ponomarev) [Forum]


Ssp. taurica STAUDINGER, 1901

1-3, ♂: Zypern, Paphos, südöstlich Kidasi, 400 m, 30. März 2013, Lichtfang (leg., det. & Fotos: Egbert Friedrich) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1: Deutschland, Schleswig-Holstein, 15 km östlich Büsum, Garten, 2. September 2007 (Foto: Werner Haarstark), det. Peter Buchner
2: Österreich, Salzburg, Golling, 550 m, Fichten-Buchenmischwald, 31. Juli 2004 (Foto: Erich Schnöll), det. Erich Schnöll
3: Deutschland, Thüringen, Unterlemnitz, im Garten an Gewöhnlicher Rosskastanie (Aesculus hippocastanum), 30. Juli 2006 (Fotos: Jens Philipp), conf. Hans Moser [Forum]
4: Deutschland, Schleswig-Holstein, Nordfriesland, Föhr, Waldrand Nähe Flugplatz, 19. August 2006, an Ahornrinde (Acer sp.) ruhend (Freilandfoto: Jürgen Rodeland), det. Jürgen Rodeland
5: Deutschland, Sachsen, Leipzig, Streuobstwiese, ca. 104 m, 22. Juli 2007 (Foto: Maik Hausotte), det. Maik Hausotte, conf. Rolf Mörtter [Forum]
6: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 57078 Siegen-Geisweid, Wohngebiet am Waldrand, auf Eiche (Quercus sp.) 13. August 2008 (Foto: Uwe Diener), det. Uwe Diener [Forum]
7: Deutschland, Niedersachsen, Krelinger Heide bei Walsrode, 45 m, halberwachsene Raupe auf Eiche (Quercus sp.) am 6. August 2009, 26. August 2009 (Studiofoto: Thomas Fähnrich), det. Thomas Fähnrich [Forum]
8-9: Deutschland, Sachsen, Tharandter Wald südl. Dresden, 317 m, 10. August 2013 (fot.: Lothar Brümmer), det. Thomas Guggemoos [Forum]
10, Vorpuppe: Tschechien, Mittelböhmen, Kacin, 450 m, 8. August 2009 (Studiofoto: Vaclav Masek), det. Vaclav Masek [Forum]
11: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Voinova gora, 118 m, am Nachmittag auf Eiche (Quercus robur), leg. 6. August 2015, Foto 15. August 2015 (leg.,cult.,det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-2, L3: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, eigener Garten, an Eiche (Quercus sp.), 24. bzw. 25. Juli 2008 (Studiofoto: Ingrid Altmann), det. Heidrun Melzer [Forum]
3, vermutlich L2: Deutschland, Thüringen, Unterlemnitz, im Garten an Gewöhnlicher Rosskastanie (Aesculus hippocastanum), 30. Juli 2006 (Foto: Jens Philipp), conf. Hans Moser [Forum]
4, L2: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, eigener Garten, an Eiche (Quercus sp.), 16. Juli 2008 (Studiofoto: Ingrid Altmann), det. Heidrun Melzer [Forum]
5, L1: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, eigener Garten, an Eiche (Quercus sp.), 15. Juli 2008 (Studiofoto: Ingrid Altmann), det. Heidrun Melzer [Forum]
6, Eiraupe: Daten siehe Eibilder 1-4 (Foto am 25. Mai 2007: Andreas Löhr) [Forum]
7 & 8: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 30. Juni & 8. Juli 2013 (leg., cult., det. & foto: Andrey Ponomarev) [Forum]
9: Deutschland, Nordbayern, Bastheim-Wechterswinkel, 270 m, an Roßkastanie, 25. Juni 2018 (det. & Freilandfoto: Eugen Dietz), conf. Daniel Bartsch [Forum]


Puppe

1-3: Deutschland, Niedersachsen, Krelinger Heide bei Walsrode, 45 m, halberwachsene Raupe auf Eiche (Quercus sp.) am 6. August 2009 (Studiofotos 7. Januar 2010: Thomas Fähnrich), det. Thomas Fähnrich [Forum]
4: Deutschland, Niedersachsen, Langen, Feldweg, e.l. leg. 11. September 2005 (Foto: Carsten Wilkening), det. Carsten Wilkening
5: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, 57078 Siegen-Geisweid, Wohngebiet am Waldrand, e.l. 1. September 2008 (Foto: Uwe Diener), det. Uwe Diener [Forum]
6-8: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Voinova gora, 118 m, leg. 6. August 2015, Fotos 1. September 2015 (leg.,cult.,det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Ei

1: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Kalletal, leg. ♀ 15. Mai 2007, Eiablage am 17. Mai 2007 (Foto: Andreas Löhr), cult. Andreas Löhr, conf. nach Falterfoto Rolf Mörtter [Forum]
2-4: Daten siehe Eibild 1: 20., 23. und 25. Mai 2007 (Fotos: Andreas Löhr) [Forum]
5 & 6: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 19. & 23. Juni 2013 (leg., cult., det. & foto: Andrey Ponomarev) [Forum]



Diagnose

Nominotypische Unterart

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 13. Juli 2010, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)


Ssp. taurica STAUDINGER, 1901

Die auf Zypern fliegende ssp. von Acronicta aceris ist etwas kleiner und kräftiger gezeichnet als die mitteleuropäischen Tiere. (Egbert Friedrich)

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Ähnliche Arten

Das Hauptmerkmal zur Unterscheidung der beiden Arten ist die unterschiedliche Größe. Acronicta aceris ist durchnittlich größer und oft auch ein klein wenig spitzflügeliger. Dazu muß man beide Arten mal gesehen (oder in einer Sammlung verglichen) haben. Es gibt aber auch kleine A. aceris und große Acronicta auricoma, dann ist der Unterschied nicht mehr so auffallend.

Acronicta aceris hat eine weiße Hinterflügelgrundfarbe, bei Acronicta auricoma sind die Hinterflügel braun. Das zusammen mit der Größe ist eigentlich immer zur Unterscheidung ausreichend. Hat man keine Möglichkeit, die Hinterflügel anzusehen, dann bleiben nur die Vorderflügelmerkmale, und die sind etwas subtiler: In der Färbung ist Acronicta aceris monotoner, die Querlinien nicht so dunkel angelegt wie manchmal bei Acronicta auricoma, dadurch wirkt A. aceris tendenziell eintöniger und A. auricoma tendenziell kontrastreicher. Die Grundfarbe ist bei A. aceris reiner grau, bei A. auricoma oft ins Bräunlichgraue gehend. Die schwarzen Längszeichnungen (der Basalstrich und der Strich im Saumfeld) sind bei A. aceris im Durchschnitt viel schwächer ausgeprägt, bei A. auricoma dagegen oft kräftig und gern auch noch von brauner Beschuppung umgeben. Die Ringmakel trägt bei A. auricoma oft (nicht immer) einen schwarzen Mittelpunkt, bei A. aceris nur sehr selten. Text Axel Steiner im [Forum].


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1758: 514) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

Subspecies taurica

STAUDINGER (1901: 132) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1-2: Deutschland, Baden-Württemberg, Südschwarzwald, Neuenweg, ca. 900 m, Raupe an besonntem Ahornbusch, 31. Juli 2014 (Foto: Florian Nantscheff) [Forum]


Parasitoide

1-2: Deutschland, Bayern, Forstenrieder Park, Eichelgarten, 580 m, 23. Juli 2017 (det. & fot.: Christine Neumann) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

acer: Ahorn, als Nahrungspflanze der Raupe.
(SPULER 1908)

Der Ahorn (Acer) ist eine der Raupennahrungspflanzen. (Text: Axel Steiner)


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Acronictinae
EU M-EU 08778 Acronicta aceris (LINNAEUS, 1758) - Ahorn-Rindeneule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 16, 2018 22:27 von Sabine Flechtmann
Suche: