Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Acrolepiopsis Assectella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Glyphipterigidae
EU M-EU 01565 Acrolepiopsis assectella (ZELLER, 1839)

1-2, zwei Individuen: Deutschland, Thüringen, Langenfeld bei Bad Salzungen, Garten, leg. Raupen an Knoblauch (Allium sativum) 29. Juni 2006, e.l. 4. Juli [1] bzw. 1. Juli 2006 (leg., cult., det. & Fotos: Uwe Büchner) [Forum]
3-4: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, Falter am Licht, 30.Juni 2007 (Fotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner, conf. Rudolf Bryner [Forum]
5: Schweiz, Mittelland, Bülach, 425 m, 15. März 2008 (Foto: Thomas Kissling), det. Rudolf Bryner [Forum]
6: Deutschland, Bayern, Maßbach in Ufr., 300 m, 22. April 2008 (Studiofoto: Oskar Jungklaus), det. Karola Winzer [Forum]
7: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg, 20. August 2011, am Licht (det. & fot.: Thomas Rupp), conf. Walter Baltruweit [Forum]
8: Deutschland, Westfalen, Holte, Tagfund im Garten 3. Juni 2012 (Foto: Dieter Robrecht), det. Dieter Robrecht
9: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Odinzowo, Dorf Pestowo, 20. Juli 2015, Lichtfang (det. & fot.: Ilya Ustyantsev) [Forum]
10: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Raupe an Knoblauch (Allium sativum) 4. Juli 2017, Falterschlupf 18. Juli 2017 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Raupe

1: Italien, Udine, 16. September 2006 (Foto: Helmut Deutsch), leg., cult. & det. Helmut Deutsch
2-3: genauer Fundort unbekannt da in Lauch (Allium ampeloprasum) aus dem Supermarkt gefunden, 15. September 2015 (cult., det. & fot. Ingrid Altmann) [Forum]
4-5: Deutschland, Bayern, Unterschleißheim, Lauch (Allium ampeloprasum) aus Gärtnerei mit biologisch-organischem Anbau, Raupe leg. 9. Okober, e.l. 30. Oktober 2015 (cult., det. & fot.: Annette von Scholley-Pfab) [Forum]
6, verpuppungsbereit: Deutschland, Thüringen, Langenfeld bei Bad Salzungen, Garten, an Knoblauch (Allium sativum), 29. Juni 2006 (leg., cult., det. & Fotos: Uwe Büchner) [Forum]
7: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, an Knoblauch (Allium sativum), 4. Juli 2017 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, Befallsbild mit Kotauswurf an Knoblauch (Allium sativum): Deutschland, Thüringen, Langenfeld bei Bad Salzungen, Garten, 29. Juni 2006 (Foto: Uwe Büchner) [Forum]
2-3, an Knoblauch (Allium sativum): Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, 4. Juli 2017 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Puppe

1, Puppe in Kokon (Länge ca. 10 mm): Deutschland, Thüringen, Langenfeld bei Bad Salzungen, Garten, an Knoblauch (Allium sativum), 29. Juni 2006 (leg., cult., det. & Foto: Uwe Büchner) [Forum]
2, Puppe in Kokon: Daten s. Raupe 1
3: genauer Fundort unbekannt da die Raupe in Lauch (Allium ampeloprasum) aus dem Supermarkt gefunden, 22. September 2015 (cult., det. & fot.: Ingrid Altmann) [Forum]
4-5, Exuvie: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, 12. September 2009 (cult., det. & fot.: Ingrid Altmann) [Forum]



Diagnose

1, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage, Südhang, mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), am Licht, 2. Mai 2012 (leg., präp., det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Genitalien

1-3, ♀: Daten siehe Diagnosebild 1 (leg., präp., det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]


Erstbeschreibung

ZELLER (1839: 203) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Raupen minieren in den Blättern und Stängeln von Allium-Arten, weshalb die Art teilweise als landwirtschaftlicher Schädling angesehen wird.

(Autor: Erwin Rennwald)


Lebensweise

Die Raupen leben im Stängel der Pflanze. Den Befall der Knoblauchpflanze erkennt man an den Löchern für den Kotauswurf. Manchmal entsteht auch ein Längsriss. Später werden die Bereiche, in denen die Raupe gefressen hat, gelblich. Die Raupe ist schmutzig gelb mit schwarzen Punken und bräunlichem Kopf. Der ca. 1 cm lange Puppenkokon wird außen an der Pflanze, meistens an den Blättern, angebracht. (Text: Uwe Büchner)


Parasitoide

1-2: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Raupe an Knoblauch (Allium sativum) 4. Juli 2017, Fotos 19. und 21. Juli 2017 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
3-4: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Raupe an Knoblauch (Allium sativum) 4. Juli 2017, Fotos 15. und 23. Juli 2017 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Glyphipterigidae
EU M-EU 01565 Acrolepiopsis assectella (ZELLER, 1839) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 15, 2017 11:41 von Michel Kettner
Suche: