Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Acontia Lucida

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09100 Acontia lucida (HUFNAGEL, 1766) - Malveneule

1: Österreich, Kogel 2,5 km WNW Mattersburg, Halbtrockenrasen, Hecken, 350 m, 9. August 2002 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Italien, Brachfläche am Gardasee, 9. Juni 2004 (Foto: Heinrich Vogel), det. Otmar Czadek [Forum]
3: Frankreich, Provence, Lubéron, Gordes, Gontrand, 190 m, Ödlandstreifen am Wegrand, 24. Juni 2012 (det. und Foto: Ursula Beutler) [Forum]
4: Griechenland, Halbinsel Pilion, Afetes, Hauswand, 29. Mai 2006 (Freilandfoto: Walter Schön), det. Walter Schön
5: Griechenland, Epiros, Konitsa, 450 m, 27. Mai 2008 (Freilandfoto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
6: Griechenland, Thrakien, Potamia, Aufstieg zum Ypsario, ca. 1000 m, in Adlerfarnbestand an Steinen ruhend, 4. Oktober 2008 (Foto: Armin Dahl), det. Armin Dahl, conf. Egbert Friedrich [Forum]
7-8: Italien, Apulien, Gargano, Pugnochiuso, ca. 100 m, 21. Mai 2007 (Freilandfotos: Ernst Gubler), det. Uwe Geulen [Forum]
9: Griechenland, Chalkidiki, Metamorfosis, Meereshöhe, 5. Juni 2009 (Freilandfoto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
10: Italien, Abruzzen, Majella, Prov. di Chieti, Fara San Martino, Gula, Felsige Schluchtmündung, 480 m, 42° 5' 16" N, 14° 11' 55" E, 19. Juli 2009, Lichtfang (Foto: Axel Steiner), det. Axel Steiner [Forum]
11: Griechenland, Messenien, Exochori, 470 m, 9. Juni 2009, Lichtfang (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
12-13: Türkei, Provinz Izmir, Armutlu in der Nähe von Kemalpasa, 350 m, Raupe auf Alcea biennis am 3. Juni 2010 gefunden, Verpuppung am 6. Juni und Schlupf am 20. Juni 2010 (Fotos & det.: Michel Kettner) [Forum]
14: Griechenland, Chalkidiki, Sithonia, Metamorfosis, 30 m, 8. Juli 2010 (fot. & det.: Michel Kettner) [Forum]
15: Frankreich, Provence, nördlich von Arles, auf trockenem sonnigem Ödland, 8. Mai 2011 (det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]
16: Armenien, Syunik, Goris, 1400 m, 25. Juni 2011 (det. & fot. Heiner Ziegler) [Forum]
17: Spanien, Sierra de Guara, Alquézar, 16. Mai 2004 (Foto: Allan Liosi), det. Mario Finkel, conf. Axel Steiner [Forum]
18-20: Spanien, Kanarische Inseln, Gran Canaria, La Solana, 800 m, 14. März 2012, Lichtfang (det. & fot.: Wolfgang Langer), conf. Stefan Ratering [Forum]
21: Spanien, Katalonien, Tarragona, Algorja, Serra de Prades, Falter bei der Nahrungaufnahme, 5. Mai 2013 (det. & Freilandfoto: Allan Liosi) [Forum]


Raupe

1: Griechenland, Chalkidiki, Metangitsi, 550 m, auf Malve, 10. Juni 2008 (Freilandfoto: Leo Kuzmits), det. Dieter Fritsch [Forum]
2-4: Türkei, Provinz Izmir, Armutlu in der Nähe von Kemalpasa, 350 m, auf Alcea biennis, 3. Juni 2010 (Fotos & det.: Michel Kettner) [Forum]
5-6: West-Türkei, B2, Boz Dag, östlich Izmir, an Alcea pallida, 4. Juli 2013 (det. & fot.: Helmut Haas), conf. Erwin Rennwald [Forum]


Puppe

1-4: Türkei, Provinz Izmir, Armutlu in der Nähe von Kemalpasa, 350 m, 12. Juni 2010 (Fotos & det.: Michel Kettner) [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4, 5-6 und 7-8, vier ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

HUFNAGEL (1766: 302-303) [nach Scans des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]



Biologie

Nahrung der Raupe

1-3, Alcea biennis, det. Franz Xaver: Türkei, Provinz Izmir, Armutlu in der Nähe von Kemalpasa, 350 m, 3. Juni 2010 (Fotos: Michel Kettner) [Forum]


Habitat

1: Griechenland, Thrakien, Potamia, Aufstieg zum Ypsario, ca. 1000 m, 4. Oktober 2008 (Foto: Armin Dahl) [Forum]
2: Türkei, Provinz Izmir, Armutlu in der Nähe von Kemalpasa, 350 m, 3. Juni 2010 (Foto: Michel Kettner) [Forum]
3: Spanien, Katalonien, Tarragona, Algorja, Serra de Prades, 5. Mai 2013 (Foto: Allan Liosi) [Forum]


Prädatoren

1, Krabbenspinne: Griechenland, Kreta, östlich Marathos, 35°20.731 24°59.717, 476 m, 15. April 2011 (Freilandfoto: Martin Semisch) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„lucidus glänzend, leuchtend; wegen den blendend weißen Stellen auf den Vorder- und Hinterflügeln.“
SPULER 1 (1908: 286R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Deutschland:
HEINICKE in GAEDIKE & HEINICKE (1999) informiert: "Vor dem Jahre 1900 in großen Teilen Deutschlands heimisch, hat A. lucida seit langem offenbar ihre Arealnordgrenze nach Süden/ Südosten zurückgenommen. Letzte Funde im Osten Deutschlands in den Jahren 1926 und 1957 (HEINICKE & NAUMANN, 1980-1982, Nr. 363)." WACHLIN & BOLZ (2012) führten die Art in der Roten Liste als in Deutschland "vom Aussterben bedroht". Aus den Jahren 2013, 2014 und 2016 liegen wieder einige wenige Einzelfunde aus Baden-Württemberg (Kaiserstuhlgebiet) und aus Rheinland-Pfalz vor (GAEDIKE et al. in Vorb.).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 09100 Acontia lucida (HUFNAGEL, 1766) - Malveneule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 20, 2017 16:37 von Erwin Rennwald
Suche: