Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Acleris Rufana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04412 Acleris rufana ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

1: Westschweden, Heidegebiet, 10. September 2009 (Foto: Ragne Gustavsson), det. Helmut Kolbeck [Forum]
2: Deutschland, Thüringen, Rothenstein, 25. März 2011, Lichtfang (Foto: Rolf Einspender), det. Heidrun Melzer, kein Beleg vorhanden [Forum]
3-4: Deutschland, Baden-Württemberg, 88487 Baltringen, ca. 520 m, 4. April 2014, am Licht (Fotos: Jörg Döring), det. Josef Bücker, kein Beleg vorhanden [Forum]
5: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Erndtebrück-Röspe, Umgebung eines ehemaligen Altarms des Röspebachs (Feuchtgebiet), 470 m, 23. September 2014, Tagfund (Freilandfoto: Rainer Winchenbach), det. Rainer Winchenbach & Friedmar Graf, kein Beleg vorhanden [Forum]
6: Gleiche Funddaten wie Bild 5 (det. & Freilandfoto: Rainer Winchenbach), kein Beleg vorhanden [Forum]
7: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Kirchhundem-Brachthausen, 490 m, 27. September 2014, Tagfund (det. & Freilandfoto: Rainer Winchenbach), kein Beleg vorhanden [Forum]
8: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Willebadessen, Hellebachtal, 285 m, 4.April 2016, am Licht (manipuliertes Freilandfoto: Renate Wagner), conf. Friedmar Graf [Forum]



Diagnose

1: Österreich, Niederösterreich, Wolfpassing, 12. Oktober 2008, leg. Wolfgang Stark, det. durch GU Peter Buchner


Genitalien

1: Genitalpräparat des unter Beleg 1 abgebildeten ♂ (Präparation & Mikro-Foto: Peter Buchner)



Biologie

Habitat

1-2: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Erndtebrück-Röspe, 470 m, zwei Tümpel im Talgrund des ehemaligen Altarms des Röspebachs mit Erlen, Weiden, Binsen, Rohrglanzgras, Mädesüß und anderen Hochstauden, 23. September 2014 (Foto: Rainer Winchenbach) [Forum]



Biologie

Nahrung der Raupe

SCHÜTZE (1931) fasst zusammen: "In einer ausgesponnenen Blattröhre an Rubus fruticosus und Rubus idaeus (Büttner), wird auch an Salix caprea vermutet (Sorhagen); in England lebt die Raupe an Silberpappel. Verwandlung an der Erde (Rössler). Myrica (Kennel). Mitteleuropa. RAZOWSKI (2001) wiederholt alle diese Pflanzen und ergänzt Filipendula ulmaria und Viburnum. Auf [UKMoths, abgefragt 24.01.2016] ist zu lesen: The main foodplant is bog-myrtle (Myrica gale), but sometimes sallow (Salix) is used." Die Angabe zur Grau-Pappel stammt von Microlepidoptera.nl. WEGNER (2015) meldet eigene Raupenfunde in Nordwestdeutschland an Rubus caesius und Vaccinium uliginosum.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04412 Acleris rufana ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 23, 2016 23:35 von Michel Kettner
Suche: