Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Acleris Notana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04403 Acleris notana (DONOVAN, 1806)
Art nur durch Genitaluntersuchung zu bestimmen!



1, ♂: Deutschland, Bayern, Niederbayern, Landkreis Landshut, 28. September 2005 (Foto: Peter Lichtmannecker), gen. det. Helmut Kolbeck [Forum]
2, ♀: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe 14. August 2008 an Birke, e.l. 25. August 2008 (cult. & Foto: Heidrun Melzer), det. (GU) Christian Kaiser
3, ♀: Fundort wie [2], leg. Raupe 14. August 2008 an Birke, e.l. 6. September 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
4, ♀: Fundort wie [2], leg. Raupe 14. August 2008 an Birke, e.l. 8. September 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
5, ♀: Fundort wie [2], leg. Puppe 18. September 2008 an Birke, e.p. 25. September 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
6, ♂: Fundort wie [2], leg. Puppe 18. September 2008 an Birke, e.p. 22. September 2008 (cult. & Foto: Heidrun Melzer), det. (GU) Christian Kaiser
7, ♂: Fundort wie [2], leg. Raupe 8. Juni 2009 an Birke, e.l. 24. Juni 2009 cult. & Foto: Heidrun Melzer), det. (GU) Christian Kaiser
8, ♂: Fundort wie [2], leg. Raupe 8. Juni 2009 an Birke, e.l. 15. August 2009 cult. & Foto: Heidrun Melzer), det. (GU) Christian Kaiser
9: Fundort wie [2], leg. Raupe 14. August 2008 an Birke, e.l. 10. September 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
10: Fundort wie [2], leg. Puppe 13. September 2008 an Birke, e.p. 15. September 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
11: Fundort wie [2], leg. Puppe 2. September 2009 an Birke, e.p. 15. September 2009 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
12: ♀: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Tagfund am 22. März 2011 (leg. & Foto: Heidrun Melzer), gen. det. Christian Kaiser
13: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Lichtfang, 16. April 2011 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Vlad Proklov (ohne GU?) [Forum]
14: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Lichtfang, 1. Mai 2011 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Vlad Proklov (ohne GU?) [Forum]
15: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Lichtfang, 21. September 2011 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Vlad Proklov (ohne GU?) [Forum]
16-17: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Lichtfang, 22. September 2011 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Vlad Proklov (ohne GU?) [Forum]
18-23, 3 verschiedene Individuen (2. Generation): Deutschland, Sachsen, Schonung im Kiefernwald bei Bärwalde mit Birkenaufwuchs, Raupen Ende August 2014 an Birke, e.l. 25. - 29. September 2014 (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
24-28, 5 verschiedene Individuen: Deutschland, Sachsen, Uferbereich des Bärwalder See, 11. Oktober 2014, Tagfang (leg., gen. det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]
29-30 (1. Generation): Deutschland, Sachsen, Dauban, Feuchtheide, 151 m, Raupen am 13. Mai 2014 an Birke, e.l. 3. Juni 2014 (leg., gen. det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]


Raupe

1, ♀: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Birke (Betula pendula), leg. 14. August 2008 (Foto am 26. August 2008: Heidrun Melzer)
2-3, ♀: Fundort wie [1], leg. 8. Juni 2009 (Fotos am 18. [2] und 15. [3] Juni 2009: Heidrun Melzer)
4, ♂: Fundort wie [1], leg. 8. Juni 2009 (Foto am 12. Juni 2009: Heidrun Melzer)
5, ♂: Fundort wie [1], leg. 8. Juni 2009 (Foto am 25. Juni 2009: Heidrun Melzer)
6, vorletztes Stadium: Fundort wie [1], 14. August 2008 (Foto: Heidrun Melzer)


Fraßspuren und Befallsbild

1, typisches Befallsbild an Birke (versponnene Triebspitze an Strauch oder jungem Baum): Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, 19. August 2008 (Freilandfoto: Heidrun Melzer)
2, Daten wie [1], geöffnete Raupenwohnung (Foto: Heidrun Melzer)
3, geöffnete Raupenwohnung an Birke: Funddaten wie [1], 26. August 2008 (Foto: Heidrun Melzer)


Puppe

1-2: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe 8. Juni 2009 an Birke (Fotos am 9. August 2009: Heidrun Melzer)
3-4: Fundort wie [1-2], leg. Raupe 8. Juni 2009 an Birke (Fotos am 15. Juni 2009: Heidrun Melzer)



Diagnose

Eine sichere Bestimmung ist nur durch Genitaluntersuchung möglich.

Männchen

1, ♂: Schweiz, Bern, Gampelen, 430 m, 19. November 1984, Lichtfang (leg., gen. det. & fot.: Rudolf Bryner) [Forum]
2, ♂: Deutschland, Sachsen, Dauban, Feuchtheide, 151 m, 6. Oktober 2002, Tagfang (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Deutschland, Sachsen, Lohsa, 116 m, Uferbereich eines Gewässers, 16. Oktober 2002, Tagfang (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Geschlecht nicht bestimmt

1-3: Deutschland, Sachsen, Uferbereich des Bärwalder See, 11. Oktober 2014, Tagfang (leg., gen. det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]


Genitalien

1, ♂: Deutschland, Brandenburg, Eberswalde, Oberheide am Möller Grab, ca. 40 m, Lichtfang, 30. März 2011 (leg., präp. & Foto: Klaus Schwabe), det. Ernst Herkenberg [Forum]

1, ♀: Deutschland, Sachsen, Uferbereich des Bärwalder See, 11. Oktober 2014, Tagfang (leg., gen. det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]

Männliche Genitalien: "Das Problem bei dieser Art und Acleris ferrugana ist, dass man nie sicher sein kann, in welcher Publikation Razowski gerade wieder einmal die Genitalabbildungen vertauscht hat. Da habe ich in meinen Beständen in den letzten Jahren auch Fehlbestimmungen produziert, jetzt habe ich eine Eselsbrücke: Acleris tripunctana hat drei Cornuti im Aedoeagus." [Forum]
Ergänzung von Heidrun Melzer & Christian Kaiser: In der Mitteleuropaausgabe von 2001 zeigt auf Seite 108 die mit "Acleris ferrugana" beschriftete männliche Genitalzeichnung Nr. 28 in Wirklichkeit Acleris notana, während Nr. 29 in Wirklichkeit Acleris ferrugana zeigt. Bei den weiblichen Genitalzeichnungen auf Seite 183 verhält es sich ebenso. Auch dort sind die Nummern 28 und 29 vertauscht.


Erstbeschreibung

DONOVAN (1806: 27 + pl. 369 figs. 3) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]

Biologie

Nahrung der Raupe

Die detaillierten Angaben zu Teras ferrugana bei TREITSCHKE (1835: 136) beziehen sich sicher nicht auf jene Art, sondern (was die Birke betrifft) auf A. notana: "Man findet die Raupe von Mitte August bis Mitte September auf Birken, seltener auf Zitterpappeln, auf verwirrt zusammengezogenen Blättern. Sie ist hellgün, zuweilen dunkler grün. Die kleinen, kaum sichtbaren Wärzchen sind eben so gefärbt oder hellgrau. Kopf und Nackenschild schwarzbraun. Die Krallen schwarz".
DISQUÉ (1905: 212) berichtet zu seiner Acalla ferrugana aus der Pfalz: "R. 6—8 u. 9. Gemein an Eichen und Birken. Sie ist hellgrün mit kastanienbraunem Kopf und Nackenschild. Letzteres in der Mitte öfter etwas heller. Afterschild nicht angedeutet." Und zum Synonym Acalla lithargyrana kann er nur schreiben: "Die mir unbekannte R. soll polyphag an Laubholz leben. Beschreibung fehlt." DISQUÉ berichtet also über eigene Beobachtungen. Aber interressanterweise fehlt bei ihm jeglicher Hinweis auf A. notana; die Lösung ist einfach: Bei vielen ferrugana-Meldungen aus der damaligen Zeit handelte es sich tatsächlich um A. notana: und so hatte auch DISQUÉ diese beiden Arten einfach vermengt. Seine Raupenfunde an Birken dürften zu A. notana gehört haben.
RAZOWSKI (1984: 271) kommt zum Schluss: "In Europa ist die Hauptfutterpflanze Betula L., aber die Raupen fressen ebenso an anderen Bäumen wie Alnus L. SHELDON (1931: 63) beobachtete, daß die Raupen weder Eichenlaub noch Buchen- oder Birkenlaub annahmen, wie dies bereits von BARRETT (1905: 247) gemeldet wurde.
Angaben zu Eichen (Quercus sp.), Buchen (Fagus sp.), Espe (Populus tremula), Sauerkirsche (Prunus cerasus), Kultur-Birne (Pyrus communis), Himbeere (Rubus idaeus) oder Gagelstrauch (Myrica gale) sind mit hoher Sicherheit falsch.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04403 Acleris notana (DONOVAN, 1806) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 28, 2019 20:11 von Erwin Rennwald
Suche: