Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 4 zu Forum 1

Bryophilisches

Hallo Friedmar,

"Dies hier ist ein raptricula-Männchen. (Felina) sollte einen Cornutus mit breiterer Basis haben."
"(Kann es sein, das du hier tephrocharis gemeint hast), meine Anfrage war bei diesem Falter 1, in diese Richtung gestellt. B. raptricula passt hier natürlich genau."

Ich meinte schon B. felina, denn nur raptricula/felina kommen hier in Betracht. B. tephrocharis hatte ich schon beim Anschauen des Falterbilds ausgeschlossen und dann geistig abgehakt.

Bei B. tephrocharis erwartet man Falter mit - im Vergleich zu raptricula - breiten und stumpfen Vorderflügeln, meist noch etwas extremer breitflügelig als west- und mitteleuropäische C. ravula. Tephrocharis ist nie so lang- und schmalflügelig wie raptricula/felina und gewöhnlich auch an der Färbung ganz gut zu erkennen: sie hat entweder ein verdunkeltes Mittelfeld mit hellerem Wurzel- und Saumfeld oder - häufig - ein schwärzlich verdunkeltes Wurzelfeld mit oft ebenfalls dunkler Nierenmakel und einem mehr oder weniger einfarbig hell- bis mittelgrauen Mittel- und Saumfeld (vgl. http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Bryophila_Tephrocharis ). Tephra heißt Asche; der Name tephrocharis bedeutet dann soviel wie "Aschgraue Schönheit". Boursin hat sich meistens bemüht, die Artnamen nach diagnostischen Merkmalen zu bilden, auch oft nach Genitalstrukturen. Hier wäre aufgrund der Flügelform vielleicht auch "platyptera" (breitflügelig) oder "tephroplatys" sinnvoll gewesen.

Danke für die Fundorterläuterung. Bei italienischen Fundorten ist es vor allem wichtig zu wissen, ob sie im alpinen Teil Italiens liegen oder nicht.

In Frankreich ist Porté-Puymorens in den Pyrénées-Orientales ein bekannter und oft auf frz. Fundortetiketten vorkommender Sammelort. An den hatte ich gedacht, als ich "Porta" las. Languedoc-Roussillon und Midi-Pyrénées reicht mir aber schon.

Schöne Grüße
Axel

Beiträge zu diesem Thema

Bryophilinae
Bryophila tephrocharis ? *Bild* *Foto* Bestimmungshilfe
Bryophila tephrocharis ?, Genital *Bild* *kein Text* *Foto* Bestimmungshilfe
= Bryophila raptricula
Re: = Bryophila raptricula
Porta bei L'Hospitalet (66)?
Re: Porta bei L'Hospitalet (66)?
unmittelbar südlich vom Tunnel du Puymorens
Genau, Danke ! Gruß Friedmar *kein Text*
Bryophilisches
Danke, Sonntagslektüre vom feinsten. VG. *kein Text*
Bryophila rectilinea ? *Bild* *Foto* Bestimmungshilfe
Bryophila rectilinea ?, Genital zum Falter *Bild* *kein Text* *Foto* Bestimmungshilfe
Bryophila rectilinea ? *Bild* *Foto* Bestimmungshilfe
Bryophila rectilinea ?, Genital zum Falter *Bild* *kein Text* *Foto* Bestimmungshilfe
Bryophila rectilinea ? *Bild* *Foto* Bestimmungshilfe
Bryophila rectilinea ?, Genital zum Falter *Bild* *kein Text* *Foto* Bestimmungshilfe
Bryophila raptricula *Bild* *Foto* Bestimmungshilfe
Bryophila raptricula, Genital zum Falter *Bild* *kein Text* *Foto* Bestimmungshilfe
Bryophila felina ? *Bild*
Bryophila felina ?, Genital zum Falter *kein Text* *Bild*
Bryophila sp. aus Frankreich *Bild* *Foto* Bestimmungshilfe
= Bryophila ravula
Fundort Ergänzung
mein erster Gedanke, Cryphia ochsi *Bild* *Foto* Bestimmungshilfe
Re: mein erster Gedanke, Cryphia ochsi. Genital *Bild* *kein Text* *Foto* Bestimmungshilfe
= Mesoligia furuncula
Fundort Ergänzung