Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 3 zu Forum 1

Diese Art läßt sich flugs bestimmen BH

Hallo Heidrun,

"Wischiwaschi" ist eine treffende Bezeichnung. ;)

Ein ganz frisches Tierchen und wie das bei dieser Art üblich ist, ohne allzu auffallende Zeichnungen. Dafür ist die etwas gestaucht wirkende, kurze Flügelform und der Flügelschnitt generell recht konstant und für die Art charakteristisch. Raupe in Gräsern, Flugzeit im Hochsommer, bevorzugt in feuchten bis mäßig trockenen, gern waldnahen Lebensräumen.

Ein ganz gutes Merkmal bei den rötlicheren und gelblicheren Formen ist die schwarz-weiße Bestäubung der Adern im Mittelfeld, die bei den graubraunen Formen wie hier allerdings kaum hervortritt.

Etwas später, aber zeitlich noch überlappend, fliegt dann Chortodes pygmina, die noch weniger Zeichnung zeigt und etwas weniger "kantige" Vorderflügel hat, auch noch stärker an feuchte Stellen gebunden ist.

Schöne Grüße
Axel

Beiträge zu diesem Thema

Wischiwaschi-Eule *Bild*
Andere Ansicht *kein Text* *Bild*
Diese Art läßt sich flugs bestimmen BH
Chortodes fluxa!