Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 3 zu Forum 1

Møner Eule geschlüpft: Agrotis, Euxoa? (Falter) *Bild*

Hallo zusammen,

Hier die Fortführung des Threads vom letzten Jahr:
http://www.lepiforum.de/cgi-bin/forum.pl?noframes;read=70198
Nach drei Jahren vergeblicher Zucht halte ich nun endlich das Zuchtergebnis in den Händen, nur 1 Falter aus 3 Raupen. Aber so richtig schlau werde ich aus dem Tier trotzdem nicht.
Weibchen, Daten s.o., Falterschlupf am 30. Mai 2008, Studiofoto
Studiofotos der Puppe am 19. Mai 2008

Die Raupen überwintern als Präpupa im Kokon wie es wohl auch Einzelindividuen von Agrotis-Arten tun, die nicht vor dem Winter ausgewachsen sind. Dabei sind sie einerseits sehr austrocknungsanfällig, dennoch aber auch feuchtigsempfindlich. Daher die hohen Ausfallraten in den letzten Jahren.
Die Arten scheint an den Sandstränden auf Møn eine "sackhäufige" Art zu sein. Ich will behaupten, dass die Raupenzahlen sogar noch die von der dort ebenfalls vorkommenden Discestra trifolii übertrifft. Unter nahezu jeder Staude liegen im Sand dutzende Raupen unterschiedlicher Stadien versteckt. Nachts beginnen die Raupen zu fressen. Wenn Pflanzenteile auf dem Sand liegen, kommen die Tiere gar nicht erst vollständig aus dem Untergrund hervor. Die Kotabgabe erfolgt ebenfalls unterirdisch.
Ich hoffe sehr, dass jemand die Art bestimmen kann, denn alle mir zugängliche Literatur hat mir keine Erleuchtung gebracht.

Viele Dank im Voraus und schöne Grüße,
Franziska

Beiträge zu diesem Thema

Møner Eule geschlüpft: Agrotis, Euxoa? (Falter) *Bild* Bestimmungshilfe
Falter, Vorderansicht *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Puppe (ventral) *Bild* Bestimmungshilfe
Puppe (lateral) *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Puppe (dorsal) *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Agrotis ripae wär auch mein Tipp gewesen - > BH
Re: Møner Eule geschlüpft: Agrotis, Euxoa? (Falter)
Re: Møner Eule: Agrotis ripae!
Agrotis ripae!
Agrotis ripae! BH .VG. *kein Text*
nachgeliefert: Lebenraum von Agrotis ripae-Raupe *Bild* Bestimmungshilfe
Lebensraum von Agrotis ripae, Bild 2 *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Nahrungspflanze *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
--> BH *kein Text*