Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 1

Coleophora pennella-Sack? *Bild*

Hallo!

Dieser Coleophoridensack war an einem Zaunpfosten angesponnen, verpuppt oder Altsack.
Einer Nahrungspflanze lässt er sich demnach nicht mehr zuordnen. Nach der Beschreibung in HERING passt Coleophora pennella (dort noch unter dem Synonym C. onosmella, wird dort als „stark weißlich behaart, einem Weidenkätzchen ähnlich“ beschrieben). In diesem Fall vermute ich Echium vulgare, Natternkopf, als Nahrungspflanze.
Meine Frage: Kann der Sack mit anderen Coleophora-Arten verwechselt werden, oder lässt sich hier allein aufgrund des Sackes die Art eindeutig bestimmen?
Sollte der Falter schlüpfen, wissen wir es auf jeden Fall.....
Funddaten: Niederösterreich, 1,5 km NE Bad Fischau, (Halb-)Trockenrasen, 14. 4. 2006. Sacklänge 12 mm.
Schöne Grüße
Peter

Beiträge zu diesem Thema

Coleophora pennella-Sack? *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Coleophora pennella-Sack?
Re: Coleophora pennella-Sack?
Re: Coleophora pennella: Bestimmung gesichert