Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 1

Re: Eriocrania-Suche

Hallo Jürgen,

mit diesem Viehzeugs schlage ich mich nun schon eine Zeitlang herum, und die beste Literatur (Sutter, 2000) hilft nichts, wenn man kein Vergleichsmaterial hat, d.h. erst mit diesem bin ich zurück auf den richtigen Weg gekommen.
> http://www.lepiforum.de/cgi-bin/bestimmung.pl?read=32650
> 15:04 Uhr
Wie groß war das Tier? Eigentlich müsste es E. subpurpurella sein.
>
> http://www.lepiforum.de/cgi-bin/forum.pl?noframes;read=225
> 15:24 Uhr
Wie groß war das Tier? Es könnte E. cicatricella sein.

> Der unten abgebildete: 17:28 Uhr
Wie groß war das Tier? Es könnte E. cicatricella sein. Hier stört mich die geringfügig auftretende blauviollete Reflexion.

Die Frage nach der Größe deshalb, weil E. cicatricella die durchschnittlich kleinste Art der Familie ist. Meine kleinste E. cicatricella erreicht in Spannweite die Vorderflügellänge meiner größten E. subpurpurella oder E. semipurpurella. Da gibt es praktisch keinen Überlappungsbereich bei der +/- variablen Spannweite.
E. cicatricella ist gesprenkelt mit hellem Tornalfleck, aber derart helle Exemplare, bei denen der beigegoldene Farbanteil deutlich überwiegt habe ich noch nicht gesehen. Bei meinen Exemplaren hält sich das zu Braunviolett die Waage oder der dunkle Anteil überwiegt.
Es ist gut, dass Du Belegexemplare hast - andere Leute nennen das genadelte Leichen - und ich hoffe, dass Du noch kräftig Belegexemplare mitnehmen wirst, denn dann kann man aus dem Material noch anderes herausfischen: aus E. semipurpurella die E. sangii, aus E. subpurpurella die E. sparrmannella, mit etwas Glück vielleicht auch E. chrysolepidella, E. unimaculella gibt es bei Dir sicherlich auch, nur E. salopiella dürfte fehlen - neben E. alpinella.

Viele Grüße,

Helmut

PS: In der Bestimmungshilfe fehlt Eriocrania salopiella (Stainton, 1854), die fliegt im Großraum Berlin. Da sollte man ins Gelände gehen und fotografieren - damit wieder einmal festgehalten werden kann, dass am Foto keine Bestimmung möglich ist...
Wie war das mit präparierten Exemplaren in der Bestimmungshilfe? Oft nicht erwünscht?

Beiträge zu diesem Thema

Nochmal Eriocrania subpurpurella? *Bild*
Dorsalansicht *kein Text* *Bild*
Re: Eriocrania cicatricella?
Neue Frabe?!
Re: Neue Frabe?!
Re: Eriocrania?
Re: Eriocrania?
Re: Eriocrania?
Re: Eriocrania?
Re: Eriocrania-Suche
Re: Eriocrania-Suche *Bild*
Zweite Eriocrania *kein Text* *Bild*
Dritte Eriocrania ?? *kein Text* *Bild*
Re: Eriocrania-Suche *Bild*
Re: Eriocrania-Suche
Re: Eriocrania-Suche
Eingebaut
Re: Eriocrania-Suche
Re: Eriocrania-Suche
Re: Eriocrania-Suche
Re: Eriocrania-Suche