Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 1

Phyllonorycter-Seitensprung oder anderer Fehler? *Bild*

Hallo1

Daten: Mine gefunden an Heckenkirsche (Lonicera xylosteum), am 23. 10. 2005, laubholzreicher Schwarzföhrenforst, Niederösterreich 60 km südlich Wien. Ins Zimmer genommen am 23. 1., geschlüpft 7. 2. 2006.

Diese Phyllonorycter verbuchte ich, weil aus Heckenkirsche, erst einmal als Ph. emberizaepennella.
Zufällig hatte ich gerade davor meine Ph. sorbi fotografiert, und die Ähnlichkeit der beiden verwunderte mich doch ziemlich.
Der Blick auf eine Ph. emberzaepennella-Abbildung machte auch schnell klar, dass es diese Art nicht sein kann.
Zuerst zog ich mein Protokoll in Zweifel, vielleicht war eine andere Mine in das Glas gekommen? Doch die Minenblatt-Kontrolle ließ keinen Zweifel: es war noch eindeutig als Lonicera xylosteum erkennbar.

Da ich trotz des gestern auf seltsame Art verschwundenen GU-Präparat-Teiles nicht an Hexen und Magie glauben will, muss ich davon ausgehen, dass dieses Tier aus der Lonicera xylosteum-Mine geschlüpft ist.
Vielleicht kann sich jemand einen Reim darauf machen. Ich bin jedenfalls fürs erste ratlos.

Vielen Dank und schöne Grüße
Peter

p.s.: Noch war zu Ph. emberizaepennella:
Habe im Herbst eine der Heckekirschen-Minen irrtümlich im Zimmer gelassen (vergessen) daraus ist eine Ph. emberizaepennella geschlüpft, ohne kaltstellen! Leider habe ich das Glas erst vor wenigen Tagen wieder angeschaut, war entsprechend hart, das arme Tier.

Beiträge zu diesem Thema

Phyllonorycter-Seitensprung oder anderer Fehler? *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter-Seitensprung : Falter von oben *kein Text* *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter-Seitensprung oder anderer Fehler?
Re: Phyllonorycter Männchen