Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 1

Re: Mine von Emmetia heinemanni?

Guten Abend Peter

> Komme beim Bestimmen auf Emmetia heinemanni.
> Ist hier auf Rubus caesius (Auen-Brombeere,
> Kratzbeere) jetzt recht häufig.

Bisher habe ich auf Rubus stets nur Tischeria marginea gefunden und auch gezüchtet.

Durch deine Anfrage bin ich der Sache etwas genauer nachgegangen:
Nach Eckstein (1933) hat die Raupe von marginea nur den Kopf schwarz gefärbt, heinemanni dagegen Kopf und Nackenschild.

Somit dürfte deine Bestimmung richtig sein und ich werde mich schleunigst auf die Suhe machen, da ich heinemanni vermutlich bis jetzt einfach schlicht übersehen habe, weil ich alle weisslichen Minen auf Rubus unkritisch als zu marginea gehörend betrachtet habe.

Man lernt nie aus ...

Gruss

Ruedi

Beiträge zu diesem Thema

Mine von Emmetia heinemanni? *Bild*
Re: Mine von Emmetia heinemanni?
Re: Mine von Emmetia heinemanni?