Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Stoermeriana regraguii aus Marokko für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen

Hallo Harald,

ein tolles Tier, meine ich (und Danke fürs Zeigen). Schade, dass deine Zucht nicht gelungen ist.

Hier noch ein paar Infos für die BH auf die Schnelle:

Stoermeriana regraguii (Rungs, 1950)
[1948 in: de Freina & Witt, 1983; Rungs selbst gibt in der Bibliografie seines Katalogs das Herausgabedatum für den Band 38 mit 1950 an]

In Marokko ist diese Art bislang nur im Küstenhinterland SW-Marokkos (Ait Melloul, Foret de Ademin, Ain Chaib, El Feid) gefunden worden (Rungs 1981, de Freina & Witt 1983; Bold Systems).
Dein von Rolf Bläsius geliefertes Fundortetikett mit "w H Atlas" (nur 300 m Höhe!) erweckt falsche Vorstellungen von gebirgigen Gegenden, Rungs (1981) ordnet allerdings alle zuvor genannten Fundorte dem "westlichen Souss-Tal" zu (was definitiv nicht irgend einer Division des Hohen Atlas entspricht). Als Flugzeit der selten gefundenen Art (Winterflieger!) gibt er die Zeitspanne Dezember bis März an

Rungs (1981) berichtet außerdem von Raupenfunden der Art an Arganbaum (Argania spinosa, Sapotaceae), einer südwestmarokkanisch endemischen Baumart (Relikt der Tertiärzeit). Ich verfüge über keine weiterführende aktuelle Literatur, um zu überprüfen, ob S. regraguii mittlerweile bereits auch von außerhalb Marokkos nachgewiesen wurde. Insbesondere weiß ich nicht, ob von die Art im Freiland neben Argania spinosa auch andere Pflanzentaxa annimmt (dies würde ein größeres subsaharisches bzw. ein Sahel-Areal plausibel machen, selbst ein Kanaren-Vorkommen wäre möglich).

de Freina, J. J.; Witt, T. (1983): Taxonomische Veränderungen bei den Bombyces und Sphinges Europas und Nordwestafrikas. Stoermeriana gen. nov., eine neue Gattung der Familie Lasiocampidae (Lepidoptera: Lasiocampidae IV). - Mitt. Münch. Ent. Ges. 73: 15-22.
Rungs, C.E.E. (1950): Notes de lépidoptérologie marocaine.16. Description et notes critiques. - Bulletin de la Société des sciences naturelles du Maroc 38[1948]: 142-166 [O.D. Streblote regraguii: p. 162].
Rungs, C.E.E. (1981): Catalogue Raisonnee des Lepidopteres du Maroc. Tome II. - Travaux de l'Instute Scientifique, Rabat, Sér. Zool., 40, 365 p. (p. 430). Rabat.

viele Grüsse: Hermann

Beiträge zu diesem Thema

Stoermeriana regraguii aus Marokko für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Stoermeriana regraguii aus Marokko für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen
Danke für die ausführlichen Zusatzinformationen *kein Text*
Re: Stoermeriana regraguii aus Marokko für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen
Re: Stoermeriana regraguii aus Marokko für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen