Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: 2. Generation (???)Maniola jurtina in Südtirol

Guten Abend Herr Schwab,

es gibt nichts was es nicht gibt. Daher würde ich es auch nicht für vollkommen ausgeschlossen halten, dass eine M. jurtina-Raupe einfach einmal durchfrisst.
Allerdings: In warmen Lagen neigt M. jurtina zur Übersommerung. Je wärmer es ist, umso früher ziehen sich die Falter in ein Sommerquartier zurück und bleiben dort zuweilen bis in den Spätsommer. Möglicherweise hat sich dieses Tier nur sehr bald nach dem Schlupf zur Übersommerung zurückgezogen und ist ungewöhnlich spät wieder aufgewacht.

Viele Grüße
Jürgen Hensle

Beiträge zu diesem Thema

2. Generation (???)Maniola jurtina in Südtirol
Re: 2. Generation (???)Maniola jurtina in Südtirol