Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Wie ich meine Präparatebilder bearbeite *Foto*

Hallo Forumer,

vielleicht ist für den ein oder anderen etwas Hilfreiches dabei.

Das Originalbild nach der Aufnahme am Mikroskop (nur für das Forum hier auf 900 Pixel Breite verkleinert, gilt auch für die folgenden Bilder)

Sieht sch... aus, noch frisch in Euparal eingebettet fliegt mir das Präparat auch noch runter. Also wieder aufgenommen und neu auf ewas dickerer durchsichtiger Folie aufgelegt (um eine Nadel durchstecken zu können) und mit Deckglas abgedeckt. Den Aedoeagus habe ich hier mal sicherheitshalber im Präparat belassen, damit er mir nicht verloren geht.

Drehen und Zuschneiden mit Irfan View

Alles weitere mit GIMP (Freewär)
Mit Farbpipette Farbe für einen größeren Bereich aufnehmen und dann mit einem harten großen Pinsel die freie Fläche streichen

Farbwertkorrektur

Farbsättigung reduzieren (vermindert den Gelbstich!)

Mit Farbkurvenkorrektur Kontrast und Helligkeit angepasst und das kurz- und langwellige Farbrauschen im Hintergrund beseitigt (man achte auf die Stufe im roten Kreis)

Unscharf maskieren

Skalieren auf 900*600 Pixel

Schärfen (ca. 40 .. 50)

Fertig. Heraus kommt ein Neufund für Thüringen.

Hier noch das Präparatefoto

Daten: Deutschland, Thüringen, Mumsdorf/Falkenhain, renaturierte Braunkohlengrube Phoenix Nord, 180 m, 26. Mai 2018, Lichtfang (leg., präp. & fot.: Hartmuth Strutzberg)

Cochylidia heydeniana (HERRICH-SCHÄFFER, [1851])

Für weitere Tipps bin ich natürlich empfänglich. Ich staune über die Nepticuliden-Präparate von Dieter Robrecht.

Viele Grüße,

Hartmuth Strutzberg, Weimar/Thür.

Beiträge zu diesem Thema

Wie ich meine Präparatebilder bearbeite *Foto* Bestimmungshilfe
Cochylidia heydeniana (Neu für Thüringen) Super!!
Re: C. heydeniana - Für die Statistik: Es gibt 2 Belege. Danke und VG. *kein Text*
Cochylidia heydeniana: "Neu" für Hessen!
Re: C. heydeniana - Biotop
Re: C. heydeniana - bayerisches Biotop *Foto* Bestimmungshilfe
Re: C. heydeniana - bayerisches Biotop
nicht häufig in Bayern
Präparatebilder bearbeiten - sehr schöne Anleitung! BG, BOB *kein Text*
Re: Wie ich meine Präparatebilder bearbeite
Re: Fotoaufsatz *Foto*