Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Brombeerspinner und Autoverkehr

Hallo Uwe,
was ich damit meinte ist einfach (schwer...).
Es gibt Bereiche, da fahren keine Autos, aber die Anzahl an Individuen und Arten nimmt ab. Da spielt vielleicht die Beweidung rein, die Verbuschung, Umwelteinflüsse wie Abgase und Düngung/Schädlingsbekämpfung, vielleicht die Klimaänderung, vielleicht eine Änderung/Verschlechterung des Grundwassers, vielleicht noch 10 Dinge. Das, was ich mit dem "weit größeren Problem" meinte, ist, dass so viele Lebensräume betroffen sind, die nicht allein durch Verkehr und dem damit verbundenem direkten Schaden durch "überfahrene oder totgefahrene" Insekten erklärbar sind - so denke ich zumindest. Es passiert seit bestimmt 20 Jahren etwas großes, was viel weitreichender ist, als die eine oder andere Straße. Natürlich spielt der stets zunehmende Verkehr da auch mit rein, aber der allein erklärt für mich nicht, was wir sehen oder meinen zu sehen. Es ist eine Summe von Einflüssen, die - so scheint es - nachhaltig Schaden anrichten. Der Verkehr ist dabei aus meiner Sicht eher ein kleiner Aspekt, da auch dort die Tiere verschwinden, wo kein Verkehr ist. Eine richtig miese Beweidung killt in meinen Transekten definitiv mehr als die Straße drunter. Aber wenn ich mit dem Schäfer rede, sehe ich, was das für ein armer Mensch ist. Geld verdient er kaum, jeder haut auf ihm rum - die Orchideenfreunde anders als der Vogelschutz, die Insektenfreunde wieder anders, der arme Kerl bekommt nur noch Knüppel durch die Beine und am Ende macht er was er will. Der hat langsam keine Lust mehr, noch irgendwo seinen Zaun zu stellen, da eh immer nur alle meckern, und er quasi wenig Chancen hat, es irgendwie richtig zu machen.
Gruß
Steffen

Beiträge zu diesem Thema

Brombeerspinner und Autoverkehr *Foto*
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Autoverkehr
Re: Autoverkehr
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Thema Meinungen
Re: Thema Meinungen
kleine Maßnahmen (und große)
Re: kleine Maßnahmen (und große)
Re: kleine Maßnahmen (und große)
Quellen
Re: Quellen
Re: Quellen
Re: Quellen
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr-danke Werner
Re: Brombeerspinner und Autoverkehr-danke Werner
Re: Etwas zum Brombeerspinner hier im Osten Niedersachsens