Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Stauropus fagi - Raupe einmal unerschrocken *Foto*

Hallo!
Obwohl der Falter sehr häufig ist, habe ich die Raupe erst zum zweiten Mal gefunden. Sie in Schreckstellung zu fotografieren ist ja recht einfach, da sie sich bei der kleinsten Annäherung krümmt und dann sehr lange so verharrt.
Ich konnte sie erst jetzt in der Nacht entspannt herumkrabbeln sehen und habe das sofort für ein paar Bilder genutzt.
Hier hat sich die Natur ein recht skuriles Monster ausgedacht.





Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 400 m, Lustbühel, Mischwald, Waldweg, 11. September 2018 (Foto: Horst Pichler)
Liebe Grüße!
Horst

Beiträge zu diesem Thema

Stauropus fagi - Raupe einmal unerschrocken *Foto*
Wirklich ein grindiges Teil *kein Text*
Re: Geh, nicht grindig, interessant ... LG Horst *kein Text*
Vielleicht bin ich zu empfindlich was spinnenartige Tierchen angeht :) *kein Text*