Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Abraxas pantaria *Foto*

Hallo liebe Leute ,

vorgestern war ich endlich wieder einmal in der Tongrube auf der Ortuabishöhe leuchten und kaum hatte ich in der Dämmerung die Lampen an fiel mir ein Spanner auf der um niedrige Stauden von Dittrichia viscosa flatterte . Grosse Überraschung , es muss pantaria sein , eine Art die mir von Sardinien nicht bekannt ist , und , die Dame zeigte sich kooperativ und schenkte mir einen Eispiegel .

Nun aber steh ich ziemlich auf der Seife , denn in der Umgebung ist weit und breit keine der Futterpflanzen vorhanden die ich erfragt habe (Danke Michael !) . Es gibt Eichen , Felsenbirne , Weissdorn , Wildrose und allerlei Macchienelemente , aber nirgens Fraxinus , Ulme ...

zum Falter : Italien , Zentralsardinien , Ortuabisplateau , aufgelassene Tongrube , ca 800 m , 9. August 2018

die Fundstelle , aufgenommen von der Strasse Richtung Aritzo , Sa Casa Pass

die Umgebung der Leuchtstelle

das alles scheint mir irgendwie untypisch , einerseits die Höhe , andrerseits das vorhandene Nahrungsangebot . Villeicht kann mir irgendwer mit Hinweisen helfen , etwa ob und wie polyphag die Art ist und was am ehesten als Futter in Frage kommt .

Und zum Abschluss noch 2 Prädatoren , die ich zurück in Meana vorfand , sozusagen zur Auflockerung ...

mit bessten Grüssen

Chris

Beiträge zu diesem Thema

Abraxas pantaria *Foto* Bestimmungshilfe
Raupennahrung
vielen Dank
Re: Raupennahrung
danke
Re: danke
danke für die Daten
Re: Abraxas pantaria
Grenzen der Camera
Danke
Ende Gelände *Foto* Bestimmungshilfe