Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Tuta absoluta - Tomaten-Palpenmotte als Freilandfund in NRW *Foto*

Der aktuelle Stand bzgl. der Ausbreitung der Tomaten-Palpenmotte in NRW ist mir nicht bekannt, die Ausführungen von Erwin Rennwald vom 25.7.2015 in der BH sind meine einzigen Erkenntnisse.
Demnach scheint es so zu sein, dass, zumindest in Nordrhein-Westfalen, die Art in Gewächshäusern nachgewiesen wurde, Freilandbeobachtungen aber noch nicht erfolgten.

Der Fundort ist ein eher kühles Bachtal (siehe Foto), der Falter flog zum Leuchtturm.
Zumindest eine Art von Nachtschattengewächsen kommt am Fundort vor: Solanum dulcamara (Bittersüßer Nachtschatten).

In der näheren Umgebung des Leuchtplatzes gibt es nur ein Wohnhaus (Bauernhof), das etwa 200 m (Luftlinie) entfernt ist. Ob dort Tomaten für den Hausbedarf gepflanzt wurden, ist mir nicht bekannt.
Kartoffeläcker habe ich dort noch nicht gesehen.

Fundort:
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Stukenbrock, Furlbachtal, 140 m
06.08.2018 am Licht

Über Reaktionen / Hinweise etc. würde ich mich freuen.

Viele Grüße aus Ostwestfalen
Dieter


Flügellänge: 4,6 mm

Genital des oben abgebildeten Falters
Bestimmungsvorlage: mothdissection.co.uk


Fundstelle