Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Die Ausgangslage, Teil 2: Die (potenziellen) Autoren

Als ich mein erstes kleines Buch schrieb (1985, Die Orchideen der Ortenau, 185 S.) habe ich dafür über etliche Jahre hinweg insgesamt mehr als 1000 Stunden in die Geländearbeit investiert und einige hundert Stunden für Literaturrecherche und das Schreiben. Das Ganze war zwangsläufig mit Ausgaben verbunden. Aber hurra: Es gab einen kleinen Druckkostenzuschuss! :)

So oder so ähnlich geht es den meisten Autoren von Schmetterlingsbüchern: Die allermeisten Bücher entstehen auf Hobbybasis! Und das bedeutet: Ich zahle dem Verlag ein paar Euro dafür, dass er ein Werk druckt, aber ich zahle dem Autor keinen Cent - und habe daher auch keine Ansprüche an ihn zu stellen!

Ich freue mich, wenn der Autor (oder die Autoren) das schreiben und zeigen, was sie am besten können: Einige machen gute Fotos, aber der Text ist grauselig; andere vermögen sehr gut zu beobachten, aber sie können es nur schwer in Worte fassen; einige beobachten am liebsten das Verhalten lebender Tiere, andere beschäftigen sich eher damit, Genitalunterschiede zu finden, manche ackern die komplette faunistische Literatur durch, andere schreiben nur ihre eigenen Ergebnisse auf. Und in der Summe gibt es dann ein immer noch sehr unvollständiges, aber wenigstens schemenhaftes Gesamtbild unserer Wissenschaft.

Nicht wenige potenzielle Autoren halten ihr bisher zusammengetragenes Wissen für noch nicht ausreichend, um es zu Papier oder ins Internet zu bringen - ich habe schon zu viele Kollegen verloren, bei denen ich froh wäre, wenn sie ihr Wissen aufgeschrieben hätten! Daher mag ich heute auch unvollständige Werke - auch wenn sie nicht meinem Anspruch an mich selbst entsprechen ...

Beiträge zu diesem Thema

Ein neues Buch über Kleinschmetterlinge! (Oberlausitz)
neues Buch über Kleinschmetterlinge! (Oberlausitz)
Anzahl Platten? Fotos?Re: Ein neues Buch über Kleinschmetterlinge! (Oberlausitz)
Re: Anzahl Platten? Fotos?Re: Ein neues Buch über Kleinschmetterlinge! (Oberlaus
Danke -Re: Anzahl Platten? Fotos?-Kleinschmetterlinge! (Oberlaus
Anzahl Platten? Fotos?
fehlende Angaben zum Leben
Die Ausgangslage, Teil 1: Ich hätte gerne ...
Die Ausgangslage, Teil 2: Die (potenziellen) Autoren
Die Ausgangslage, Teil 3: das Team
Die Ausgangslage, Teil 4: DAS Kleinschmetterlingsbuch für Einsteiger