Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Fantastische innere Uhr bei Perizoma alchemillata (Hohlzahn-Kapselspanner)

Hallo,

heute sind nach 10 Monaten Liegezeit alle beiden verbliebenen Puppen von Perizoma alchemillata (Hohlzahn-Kapselspanner) geschlüpft! Genau, wenn ihre Futterpflanze, der Stechende Hohlzahn (Galeopsis tetrahit) Blüten entwickelt... Vermutlich hat auch eine Rolle gespielt, dass es nach längerer Trockenheit hier gestern zum ersten Mal wieder geregnet hatte (höhere Luftfeuchte).

Die dritte Puppe war schon vor drei Wochen geschlüpft. Das war etwas zu früh für die Blüten, aber wer weiß.

Fotos von den Faltern habe ich leider keine gemacht, weil sie immer morgens geschlüpft waren, als ich zur Arbeit musste. Da ging es nur darum, sie schnell noch in der Nähe ihrer Futterpflanze auszusetzen.

Fotos von den Raupen hatte ich schon angefangen zu posten: https://www.lepiforum.de/2_forum_2017.pl?md=read;id=3197
Die weiteren Raupen- und Puppenfotos hänge ich hier an.

Zur Zucht: Die Raupen hatte ich Anfang September 2017 in einem kühlen Tälchen im Wald gefunden, wo sich auch eine Quelle befand. Sie sorgte für das Wasser, das der Hohlzahn braucht. Die Raupen haben sich vor allem von den Samenkörnern ernährt, aber auch von den Blättern. Einige Tage später haben sie sich in Erde eingegraben und die Kokons befanden sich dann in den oberen 2-3 cm Substrat. Die Kokons sind sehr klein, nur 7 mm. Also kleine Gläser mit wenig Substrat helfen definitiv beim Finden! Die frischen Puppen sind empfindlich gegen Schimmel - drei weitere Raupen hatten sich an der Oberfläche liegend verpuppt, weil ich nicht schnell genug mit der Erde war. Diese haben die ersten zwei Wochen nicht überlebt, obwohl sie erst gut aussahen.
Für die Überwinterung hatte ich die sehr kleinen Puppen aus ihren Kokons ausgepackt, was vielleicht nicht nötig war (Verletzungsgefahr für die Puppen, die Kokons sind stabil), und sie lagen auf Leinen über einer Schale Wasser.

Viele Grüße
Uwe

Beiträge zu diesem Thema

Fantastische innere Uhr bei Perizoma alchemillata (Hohlzahn-Kapselspanner)
Raupenfotos *Foto* Bestimmungshilfe
Fraßbild und Habitat *Foto* Bestimmungshilfe
Puppenfotos - ausgehärtete Puppen *Foto* Bestimmungshilfe
Puppenfotos - frische Puppe *Foto*
und eine Frage *Foto*