Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Schwammspinner in Thaumiland *Foto*

Hallo an alle,

es beginnt mit einem Thaumi-Nest:

Deutschland, Bayern, Karlstadt, 230 m, Eiche auf Rasenfläche, 18. Mai 2018 (Freilandfotos: Uwe Dietzel)

Ich denke ihr wisst, welche Raupen zu sehen sind. Falls nicht, stehen unten die lateinischen Namen.

Bisher hatte ich nur alte, verlassene Nester gefunden.

etwas näher:

Da stimmt doch was nicht!

Da hatte sich doch tatsächlich eine Schwammspinner-Raupe unter den Thaumis versteckt!
Vier von diesen und den Schwammspinner habe ich dann mitgenommen (mit einem Stöckchen in ein Gefäß geschoben). Die vier Thaumis saßen zuerst nur apathisch herum, während ihnen die Schwammspinner-Raupe das Futter wegfraß. Das lag aber daran, dass sie sich kurz vor einer Häutung befanden, wie sich kurz darauf herausstellte. Und sie streiften nicht wie die meisten Raupen die alte Haut ab, sondern stiegen quasi aus ihr heraus und ließen sie röhrenförmig zurück, so dass die alte Haut fast wie eine Raupe aussah. Danach waren sie auch wieder etwas hübscher (gerade Haare statt an den Spitzen krumme z.B.), wie die folgenden Fotos zeigen.

alle fünf zusammen (durch die Gefäßwand fotografiert):

Ähnlichkeiten und Unterschiede - was hier zu sehen ist, ist das Hinterende der Schwammspinnerraupe und das Vorderende einer Thaumi-Raupe:

Deutschland, Bayern, Würzburg, 250 m, 25. Mai 2018 (Studiofotos: Uwe Dietzel)
Die zwei helleren Fotos sind mit Blitz entstanden.

Die Thaumis habe ich natürlich in der Wohnung nicht aus ihrem Gefäß herausgelassen und die Versorgung mit neuem Futter und Reinigung erfolgte im Freien. Eine Begegnung mit ihren allergenen Mikrohaaren konnte ich so komplett vermeiden.

Ich finde es schon erstaunlich, dass sich eine Schwammspinner-Raupe einfach so einem Nest Prozessionsspinner anschließt. Andererseits ist Schwarmverhalten der Raupen bei den Schwammspinnern ja auch ab und zu beobachtet worden (bei den Massenvermehrungen). Und im Aussehen gibt es deutliche Ähnlichkeiten zwischen den beiden Arten.

Viele Grüße
Uwe

Schlagworte: Thaumetopoea processionea, Lymantria dispar

Beiträge zu diesem Thema

Schwammspinner in Thaumiland *Foto*
vollständiger Beitrag nochmal *Foto*