Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Papilio machaon (Littoral SW-Marokko) *Foto*

Die an der Atlantikküste Südmarokkos lebenden, in der Sommergeneration sehr großen Schwalbenschwänze stehen habituell den europäischen Populationen nahe. Je nach Autor werden die Unterarten ssp. mauritanicus Blachier, 1908 bzw. ssp. maximus Verity genannt.
Sobald meine durch Zucht erhaltenen Puppen Falter entlassen, poste ich sie an dieser Stelle.
Bemerkenswert an dieser P. machaon-Population ist ihre Eigenständigkeit insofern, als dass die Puppen a) fraktioniert schlüpfen und dabei b) vermutlich auch ein bis mehrere Jahre überliegen können. Dies sind Eigenschaften, die insbesondere auch Papilio saharae charakterisieren.

Im Littoral des marokkanischen Nationalparks Sousse-Massa entwickelt sich die Art an Ferula communis (Rutaceae). Diese prachtvolle Staude kommt allerdings fast nur noch in den durch Stacheldrahtverhaue vor Beweidung geschützen Nationalparkflächen vor.

Herkunft aller Fotos: SW-Marokko: Provinz Chtouka-Aït Baha; Parc National Sousse-Massa, westlich Sidi R'Bat; 65-70 m, 22.III.-01.IV.2018 (H. Falkenhahn)

Die im Frühling aus der Westsahara nach Norden ziehenden großen Herden der Nomaden hinterlassen außerhalb dieses Schutzgebiets eine völlig kahlgefressene Landschaft. Das erste der nachfolgenden Bilder zeigt einen Vergleich zwischen durch Zäune geschützten und ungeschützten Flächen, sowie dauerhaft ungeschützte Flächen.


Es gab leider auch hier bereits Vorfälle, dass Nomaden die Nationalparkzäune umrissen und die Flächen völlig kahl weideten (bis heute sind diese Bereiche als dichte Asphodelus-Aspekte erkennbar). Diese Annektion machte seinerzeit sogar den Einsatz der marokkanischen Armee sowie massiven Polizeieinsatz nötig und es gab auch mehrere Tote unter den hartleibigen Nomaden.

Dass dieser Nationalpark derart verteidigt wurde, liegt ausschließlich an seiner enorm hohen Bedeutung für den (Zug)Vogelschutz (u.a. weltweit größtes Waldrapp-Vorkommen), welcher nachhaltig größere Deviseneinkünfte für die lokale Wirtschaft garantiert. Bird-Twitcher aller Herren Länder kommen im zeitigen Frühjahr hierher, die häufig anstandslos die krass überhöhten Preise der Ornitho-Guides zahlen (eigene Beobachtungen).
Dagegen sieht man über die gleichermassen verheerenden, bis heute unverändert andauernden Zustände im Zedernwald-Nationalpark (!) des Mittleren Atlas großzügig hinweg.



Beiträge zu diesem Thema

Heterogynis andalusica DANIEL, 1966 zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen *Foto* Bestimmungshilfe
Larvalnährpflanze Euchloe b. bazae (mit Habitat) *Foto* Bestimmungshilfe
Iberochloe tagis ssp. tagis (syn.: davidi) *Foto* Bestimmungshilfe
Nebenschauplätze *Foto* Bestimmungshilfe
Pseudophilotes abencerragus (Littoral SW-Marokko) *Foto* Bestimmungshilfe
Papilio machaon (Littoral SW-Marokko) *Foto* Bestimmungshilfe
Euchloe belemia (Littoral SW-Marokko) *Foto* Bestimmungshilfe
Euchloe crameri rifensis (Littoral SW-Marokko) *Foto* Bestimmungshilfe
marokkanische Polytela cliens-Raupe (Noctuidae: Apameini) *Foto* Bestimmungshilfe
Aricia cramera / Polyommatus celina *Foto*
Fortsetzung folgt ... *kein Text*
Heliothis nubigera- & Heliothis armigera-Raupe *Foto* Bestimmungshilfe
Euchloe charlonia *Foto* Bestimmungshilfe
Orgyia algirica auct. (Raupen, Habitat) *Foto* Bestimmungshilfe
Lycaena phoebus Blachier (Falter, Habitat, Nährpflanze) *Foto* Bestimmungshilfe
Zerynthia "africana" / rumina *Foto* Bestimmungshilfe
Anthocharis belia androgyne Leech, 1886 *Foto* Bestimmungshilfe
Melitaea punica (Weibchen) *Foto* Bestimmungshilfe
Wieder was zum Genießen! Danke, Hermann, absolut beeindruckend - BG Gabriel *kein Text*
Re: Euchloe crameri rifensis (Littoral SW-Marokko)
Re: Euchloe crameri rifensis (Littoral SW-Marokko)
kl. Korrektur zu: Euchloe belemia (Littoral SW-Marokko)
Deverra scoparia (Raupennährpflanze Papilio saharae) *Foto*
kleine Korrektur
Pseudophilotes abencerragus (Anti-Atlas) *Foto* Bestimmungshilfe