Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Zum Moselapollo (Parnassius apollo vinningensis) *Foto*

Hallo Zusammen,

nachdem hier Gleichgesinnte dieses Jahr erste Exemplare des Apollofalters am Apolloweg Valwig bereits am 21.05.18 beobachten konnten, unternahm ich am 03.06.18 bei sehr warmem Bilderbuchwetter einen Ausflug ins untere Moseltal, um dort mehrere
heute noch aktuelle Fundorte zwischen Lehmen bis Klotten zu besuchen.

Im Folgenden möchte ich dabei kurz meine Beobachtungen hinsichtlich Falteranzahl, Saugblütenangebot und Biotopzustand schildern.

Folgende Falteranzahl konnte an 5 untersuchten Teilpopulationen festgestellt werden, wobei Hauptflugzeit herrschte, d. h. es flogen sowohl Männchen als auch teilweise bereits begattete Weibchen:
1) Unweit Kattenes: 2 Exemplare,
2) Umgebung Karden: 8 Exemplare,
3) Umgebung westlich Pommern: 7 Exemplare,
4) Umgebung Klotten: 13 Exemplare,
5) Umgebung Alken: keine Exemplare.

Zum Saugblütenangebot:
Glücklicherweise wird ja seit mehreren Jahren im Rahmen von Biotoppflege- und Artenschutzmaßnahmen für diese Art auch versucht, dem Saugblütenmangel im eigentlichen Steillagen-Fluggebiet entgegen zu wirken durch Ausbringung geeigneter Nektarpflanzen oberhalb der für Apollo oftmals tödlichen Verkehrswege Bahn und Straße. Damit soll verhindert werden, daß die Falter Mangels geeignetem Nektarangebot im angestammten Fluggebiet gezwungen werden, Bahnlinie und Bundesstraße auf Nahrungssuchflug zu überqueren und damit im Verkehr oftmals den Tod finden. Ein solches Blütenfeld konnte unweit Kattenes angetroffen werden, im Foto ist die oberhalb der Gabione geschaffene Freifläche mit einigen blühenden Nektarpflanzen erkennbar. Ansonsten schien das geeignete natürliche Saugblütenangebot in allen besuchten Biotopen oberhalb der Bahnstrecken momentan als für die Art ausreichend.

Zum Biotopzustand:
Im besuchten Gebiet konnte allerdings seit erstmaligen Besuchen Ende der Achtziger Jahre bisher nicht festgestellt werden, daß die eigentliche Falterlebensräume (nämlich die Felshänge) sowie die im direkten Umfeld davon gelegenen Flächen (z. B. nicht mehr bewirtschaftetes Rebgelände) artadäquat (von welcher verantwortlichen bzw. zuständigen Stelle auch immer) vor der immer weiter fortschreitenden Sukzession freigehalten werden; vielmehr verbuscht das Gelände im Bereich dieser wenigen Restpopulationen unaufhörlich in erschreckendem Maße immer weiter, was zu ständig zunehmender Einschränkung der artspezifischen Apollofalter-Lebensräume führt. Ein stetig weiterer Populationsrückgang ist somit unvermeidlich.

Kommentare bzw. "sachdienliche" Hinweise wären toll.

Viele Grüße,
Dieter


Fundort: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Umgebung Kattenes, ca. 100 m, 03.06.2018 (unmanipulierte Freilandaufnahme)


Fundort: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Umgebung Klotten, 03.06.2018 (unmanipulierte Freilandaufnahme)


Fundort: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Umgebung Klotten, 03.06.2018 (unmanipulierte Freilandaufnahme)

Beiträge zu diesem Thema

Zum Moselapollo (Parnassius apollo vinningensis) *Foto*
Re: Zum Moselapollo (Parnassius apollo vinningensis)
Moselapollo - Ist es wirklich nur der fehlende Nektar und der Straßenverkehr?
Re: Moselapollo - Ist es wirklich nur der fehlende Nektar und der Straßenverkehr
Re: Moselapollo - Ist es wirklich nur der fehlende Nektar und der Straßenverkehr
Re: Zum Moselapollo (Parnassius apollo vinningensis)
Überfahren oder doch fehlende Biotoppflege?
Re: Überfahren oder doch fehlende Biotoppflege?
Re: Überfahren oder doch fehlende Biotoppflege?
Re: Klar, auch Spätfröste können mit dazu beigetragen haben
Re: Zum Moselapollo (Parnassius apollo vinningensis)
Re: Zum Moselapollo (Parnassius apollo vinningensis)
Re: Zum Moselapollo (Parnassius apollo vinningensis)