Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Iphiclides podalirius-an der Untermosel noch häufiger
Antwort auf: Re: Iphiclides podalirius ()

Hallo Armin,

an der Untermosel ist der Segelfalter (I. podalirius) keine Seltenheit, dort ist er wesentlich häufiger als der Schwalbenschwanz (Papilio machaon). Das früheste Beobachtungsdatum eines Segelfalters hier war der 30. März 2014 (2 Falter) in Alken/ Mosel, Burg Thurant. Als wir eine Woche später nochmals an der Mosel waren, flogen sie schon überall im Gebiet.

Gruß
Klaus

Beiträge zu diesem Thema

Iphiclides podalirius *Foto*
Re: Iphiclides podalirius
Vielleicht doch eher Bayern? Gruß Josef *kein Text*
Re: Iphiclides podalirius
Re: Iphiclides podalirius-an der Untermosel noch häufiger