Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Ist das glaubhaft?
Antwort auf: Schmetterlingswolke ()

Hallo zusammen,

eine Distelfalter-Wolke mit 110 km Durchmesser, wie viele Tiere sollten das gewesen sein? Und wie kann man anhand eines Radarbilds erkennen, dass es sich gerade um V. cardui handelt? Nur, dass in der Gegend wandernde V. cardui gesehen wurden, sagt ja erstmal noch gar nichts. Sonderlich zügig fliegen Distelfalter auch nicht, sondern mit ca. 30 km/h.
Zudem: Warum sollte V. cardui (oder auch V. virginiensis) im Oktober vom Ostrand der Rocky Mountains nach Nordwesten, also ins Hochgebirge hinein, abwandern? Die ziehen da normalerweise nach Süden (wie die Vögel ja auch). Die Zugrichtung Nordwest wäre für diesen Billionen-Schwarm ein Flug in den sicheren Tod.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Schmetterlingswolke
Ist das glaubhaft?
Re: weitere Quellen dazu
Auch nichts Neues