Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Sicher kein Überwinterer. Aber was dann?

Hallo Erwin und Heinrich,

die Zuchtsets stammen aus England und der Züchter versendet die Raupen ab März. Wenn man diese dann warm genug hält, sollte das passen. Allerdings: Der März diesen Jahres war so kalt, wie man da nördlich der Alpen an Futter herankommen soll, ist mir schon ein Rätsel. Und dass Laien Kunstfutter verwenden, ist das wahrscheinlich?
Auch schon für den jahresbericht 2017 waren mir im zeitigen Frühjahr bestens erhaltene V. cardui in Österreich aufgefallen. Möglicherweise wandert der Distelfalter mittlerweile im Februar schon bis an die Adria. Von den Balearen wären solche frühen Einwanderer schon länger bekannt. Ich habe mir jetzt einmal die diesjährigen V. cardui-Fundmeldungen von naturbeobachtung.at angesehen. Einige der Tiere, die um den 10. April eingewandert sind, waren völlig fertig, andere in noch ganz passablen Zustand. Und dann waren aber auch wieder welche darunter, da musste ich dreimal hinsehen, um die winzigen Beschädigungen zu erkennen. Bei einer Meldung aus Baden (südlich von Wien) stand dabei: "Die Wetternachrichten haben heute massiven Transport von SAHARA-SAND nach Mitteleuropa gemeldet ..." Schlüpfen an der südlichen Adria jetzt schon V. cardui und lassen sich mit dem Südwind nach Norden treiben? Wie gesagt: Letztes Jahr gab es das Phänomen frischer Falter in Österreich auch schon. Die diesjährigen frischen wurden auch aus Oberösterreich und Innsbruck gemeldet. Und nun eben Südbayern, das über den Brenner ebenso leicht zu erreichen ist, wie auf Nordwestkurs weiter östlich über die Alpen.
Einen einzelnen frischen Falter könnte man vielleicht noch "irgendwie" mit einem ausgesetzten Zuchtfalter erklären. Aber was da aus Österreich gemeldet wird, das sind mir nun doch schon zu viele - und eben das zweite Jahr in Folge. Und dann werden sie eben nur in einem relativ engbegrenzten Raum gemeldet. Ausgesetzte Zuchtfalter würde ich eher in wintermilderen Regionen Westdeutschlands erwarten, wo die Brennnesseln grün geblieben sind.

Aber ohne den gesamten Zusammenhang erkennen zu können, bleiben das Spekulationen. Nächstes Jahr werde ich mehr erkennen können, wenn alle Daten zusammen sind. Es steht dann im Wanderfalter-Jahresbericht 2018.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Frühe Gäste *Foto*
und beide im abgestimmten Farben! VG, BOB *kein Text*
Re: Frühe Gäste *Foto*
Re: Frühe Gäste
Re: Frühe Gäste(?), ich glaube eher an Überwinterer
Vanessa cardui überwintert in Süddeutschland?
Re: Vanessa cardui überwintert in Süddeutschland? Aber nein!
Re: Vanessa cardui überwintert in Süddeutschland? Aber nein! *Foto*
Übrigens die Frage hatte ich bereits slbst im Text beantwortet. VG *kein Text*
Die Luftströmungen vom 05. bis 08. April könnten auch passen! VG, BOB *kein Text*
Sicher kein Überwinterer. Aber was dann?
Re: Und der, Überwinterer oder nicht? *Foto*
Und der, Überwinterer oder nicht? Nicht!
ein weiterer V. cardui aus dem Schwarzwald *Foto*
Re: ein weiterer V. cardui aus dem Schwarzwald
Re: V. cardui auch bei Braunschweig
Re: V. cardui auch bei Braunschweig
Re: Sicher kein Überwinterer. Aber was dann? *Foto*