Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Frage zum Köderfang ... aus dem Werkzeugkästchen *Foto*
Antwort auf: Frage zum Köderfang ()

Hallo Uwe und wen es sonst interessiert,

teils nichts neues, aber zusammengefasst sind unsere Erfahrungen wie folgt:

Jutebänder aus dem Gartenbedarf, eingelegt in Rotwein-Zucker-Lösung, funktionieren bei uns am besten. Die Streich- und Sprühköder haben wir wegen spärlichen Erfolgs dagegen weitgehend gestrichen.

Die eingelegten Bänder werden noch zu Hause ausgewrungen, mit Haken an einem Ende und am anderen mit Holzwäscheklammern zum Beschweren oder ggfs. Fixieren versehen und in einer passenden tragbaren Plastik-Werkzeugbox verstaut. In den herausnehmbaren oberen Einsatz der Box kommen nasse Lappen zum Hände- oder sonstwas Abwischen. Kleine Fächer im Deckel enthalten weitere Klammern und Haken, man weiß ja nie, wie genau die Bedingungen vor Ort sind. Diese Konstruktion hat uns schon gute und "saubere" Dienste getan.

In der kühleren Jahreszeit (wie jetzt ... ) sind manchmal kurz nach der Dämmerung massenhaft Tiere da, die eine halbe Stunde später größtenteils schon wieder weg sind. Manche der Herbst- und Wintereulen sind, wenn sie da sind, erst mal durch nichts zu verscheuchen oder zu irritieren. Selbst einige nur ein paar Meter voneinander aufgehängte Köder können ganz verschiedene Ergebnisse zeigen, unser Extremfall waren 50 Individuen an einer Schnur auf einer Wegseite und Null an einer anderen Schnur gegenüber.

Im Sommer, wenn man etwa Ende Juli / Anfang August gut Ordensbänder ködern kann, muss man dagegen extrem vorsichtig sein. Sie sind auch gleich in der Dämmerung da, sehr leicht zu verscheuchen - und kommen vielleicht erst sehr spät in der Nacht, wenn überhaupt, wieder. Im späten August und September kamen einige der selteneren Arten überhaupt erst recht spät zum Köder - da lohnt es sich also, abzuwarten.

Was bei Dir in der Gegend (um Würzburg?) fliegt, weiß ich natürlich nicht, aber hier bei uns im Siegtal (Rhein-Sieg-Kreis) bis an den Rand von Köln haben wir innerhalb von knapp drei Jahren (Start November 2015) folgendes geködert (Anzahlen am Köder, nur Monate September bis November, leider alphabetisch und nicht systematisch):

Allophyes oxyacanthae kommt durchaus an den Köder (letzte Woche erst zwei Exemplare), die Eier überwintern. Vielleicht ist das ein Tip für Dich, nach solch einer Kombination hattest Du ja gesucht.

Viele Grüße
Brigitte

Beiträge zu diesem Thema

Frage zum Köderfang
Anflug war gleich Null
Ein bißchen Nähkästchen.
Re: Ein bißchen Nähkästchen.
Re: Ein bißchen Nähkästchen.
Re: Ein bißchen Nähkästchen.
Re: Ein bißchen Nähkästchen.
Re: Ein bißchen Nähkästchen.
Re: Ein bißchen Nähkästchen.
Haha, warum denn das?? VG Uwe *kein Text*
Erfahrungswerte, ist wirklich Ernst gemeint, VG Peter *kein Text*
Re: Erfahrungswerte, ist wirklich Ernst gemeint
Re: Frage zum Köderfang ... aus dem Werkzeugkästchen *Foto*
Re: ... aus dem Werkzeugkästchen
Eine aktuelle Köderei. *Foto*
Re: Eine aktuelle Köderei.
Köderei /Material.