Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Heringocrania unimaculella vs. Eriocrania semipurpurella (Raupen) *Foto*

Ursprungsbeitrag:
http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=18624
und:
http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=18916

.
Hallo Josef,

du hast deine Jungraupe hier ( http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=18624 ) als Eriocrania semipurpurella bestimmt.

Bei Recherche fand ich heraus, dass die Jungraupe von Heringocrania unimaculella genauso aussieht wie jene von Eriocrania semipurpurella:
"The young larva has dark spots ventrally on the thorax and first abdominal segment, like it is the case in Eriocrania semipurpurella." ( http://bladmineerders.nl/?s=Heringocrania+unimaculella , die Seite mit „Larva“ anwählen)
Die Bestimmung deiner Jungraupe ist daher offensichtlich (leider) nicht haltbar.

Wie im Schlüssel nach HERING 1957a angegeben, werden ja die lateralen Fortsätze zur Diagnose verwendet:
H. unimaculella-Raupen sollen sie am 5. Körpersegment haben; E. semipurpurella am 4. Segment.
(Wie ich vermute, scheinen diese Angaben für die ausgewachsenen Raupen entwickelt worden zu sein. Halbwüchsige Raupen würde ich erstmal vorsichtig behandeln.)

Nun ist aber nicht alles so schön eindeutig, wie es klingt. Die Angaben zur Differenzierung von H. unimaculella und E. semipurpurella hören sich zwar klar an.
Jedoch, analysiere ich Raupenfotos (z.B. leafmines.co.uk, bladmineerders.nl, bladmineerders.be/nl, ftp.funet.fi, eol.org), so kann ich diese klare Trennung nicht erkennen.
Die Fortsätze auf diesen Fotos überhaupt zu sehen, ist mir meist unmöglich.
(Übrigens schreibt bladmineerders zu den Vorsprüngen: „Often they are hardly visible.“)

Vermutlich wurden die Raupen dann vorrangig nach der Färbung der Kopfkapsel - auf die ausgewachsene Raupe angewendet - bestimmt.
Dazu habe ich zwei Collagen angefertigt.

Es ist auch mein eigener Raupenfund, den ich damals als „semipurpurella“ bestimmt habe ( http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=18889 ), darauf zu sehen (jeweils ganz rechts), weil ich aus oben genannten Gründen jetzt große Zweifel an meiner damaligen Bestimmung hege.

Nach dem, was ich aus den Collagen ziehe, würde ich meine Raupe nun als H. unimaculella neu-bestimmen.

Wie würdest du deine erwachsene Raupe ( http://www.lepiforum.de/2_forum_2013.pl?page=1;md=read;id=18916 , auf den Collagen als zweites Tier von rechts zu sehen) jetzt einordnen?

.
Dorsal:

.
.
Ventral:

.
.
Viele Grüße
Tina

P.S.: Lass dir ruhig Zeit für Einarbeitung und Rückmeldung. Mir ist bewusst, dass man sich nach so langer Zeit erst wieder in das Thema einfinden und eigene Vergleiche ziehen muss, um sich eine neue Meinung zu bilden.
Ich selber habe diese Recherche schon vor vielen Monaten angefangen und jetzt wieder neu ausgebuddelt, um sie zu Ende zu führen.

Beiträge zu diesem Thema

Heringocrania unimaculella vs. Eriocrania semipurpurella (Raupen) *Foto*
Re: Heringocrania unimaculella vs. Eriocrania semipurpurella (Raupen)
Bestimmungsschlüssel auf suffolkmoths.org.uk
Re: Bestimmungsschlüssel auf suffolkmoths.org.uk