Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Japan, Coliadinae, Eurema mandarina (de l'Orza, 1869) *Foto*

Hallo Forum

Nun wage ich mich an Eurema mandarina (de l'Orza, 1869). Hier gehen die taxonomischen Meinungen auseinander. Andere bezeichnen sie als Eurema hecabe mandarina (de l'Orza, 1869). Klar scheint, dass in Japan alle Tiere von Kyusuh an nordwärts, inkl. der Inseln Kuchinoshima, Yakushima und Tanegashima zur sp oder ssp E. mandarina gehören. Nebst der geographischen Abgrenzung zu Eurema hecabe gibt es auch in der Zeichnung der Tiere Anhaltspunkte. Diese sind aber speziell bei abgeflogenen oder nur schwach gezeichneten Tieren manchmal schwierig zu beurteilen.
E. mandarina hat auf der Vorderflügel-Aussenseite nie einen kräftigen dunklen Wisch. Aber E. hecabe auch nicht immer.
Der zentrale Fleck auf der Hinterflügel-Aussenseite ist bei ist bei E. mandarina kleiner und einfacher wie ein kleines w. Bei E. hecabe ist er in der Regel kräftiger und hat eher die Form eines Pilzes oder grossen T. Diese Aussagen beziehen sich nur auf den japanischen Raum. Über den gesammten Verbreitungsraum von E. hecabe kann es noch anders gezeichnete E. hecabe geben.

Japan, Miyazaki, Mimata, ca. 310 m, 22. Juli 2013 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker)

.
.

Japan, Nagano, yatsugatake kogen lodge, 1560 m, 1. September 2011 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker)

.
.

Japan, Yamanashi, Hokuto, 615 m 31. August 2011 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker)

.
.

Japan, Iwate, Morioka, ca. 270 m, 13. November 2010 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker)

.
.

Japan, Miyazaki, Mimata, 800 m, 1. September 2010 (det. Rolf Stricker, Freilandfoto: Margrit Stricker)

.
.

Japan, Totsukawa, ca. 1000 m, 23. Oktober 2010 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker)

.
.

Japan, Miyazaki, Mimata, 310 m, 6. August 2013 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker)

.
.

Leider zeigte er die Oberseite nur ansatzweise:

Japan, Shizuoka, Asagiri Hochebene, 930 m, 13. Juni 2015 (det. & Freilandfoto: Rolf Stricker)

.
.

So musste ich ihn halt ab und zu einfangen.

Japan, Gifu, Hida Furukawa, 496 m, 9. August 2012 (det. & fot.: Rolf Stricker)

.
.

Japan, Tokyo, Sayamashinzen-Park, 90 m, 19. Juli 2017 (det & fot.: Rolf Stricker)

Liebe Grüsse
Rolf

Beiträge zu diesem Thema

Japan, Coliadinae, Eurema mandarina (de l'Orza, 1869) *Foto*
Re: Japan, Coliadinae, Eurema hecabe (Linnaeus, 1758) *Foto*