Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Frische, gelbe Parnassier und Erklärung des Phänomens *Foto*

Hallo Uwe,

ich kann auch noch einen beisteuern: Parnassius mnemosyne-Weibchen, frisch geschlüpft, mit schon ganz gut erhärteten Flügeln. Bis sie sie geöffnet hat, dauerte es aber noch eine Weile. (Das Bild ist ein eingescanntes Dia, deshalb nicht besonders gut.) Dasselbe Individuum ist in "Die Schmetterlinge Baden-Württembergs", Band 10, Seite 38 abgebildet. Dort findet sich die folgende Erklärung:
"Die gelbe Flügelfärbung rührt von der Hämolymphe her, die sich in den noch nicht völlig ausgehärteten Flügeln zwischen oberer und unterer Membran befindet. Im Verlauf des Erhärtens der Flügelcuticula nähern sich die beiden Epidermisschichten immer mehr an, wobei ihr Zwischenraum weitgehend reduziert wird. Erst nach Stunden hatte das abgebildete Tier die arttypische weiße Flügelfärbung angenommen." (Trusch & Hafner 2005)

Deutschland, Baden-Württemberg, Schwäbische Alb/Obere Donau, [eines der bekannten P. mnemosyne-Vorkommen dort], 8. Juni 2004. Foto: Axel Steiner

Schöne Grüße
Axel

Beiträge zu diesem Thema

Parnassius sacerdos: speziell gefärbt: Wer weiss etwas dazu? *Foto*
Re: Parnassius sacerdos: speziell gefärbt
Re: Parnassius sacerdos: speziell gefärbt *Foto*
Speziell gefärbt aber nicht aberrativ
Da ist die Farbe noch nicht getrocknet... :D VG, Jens *kein Text*
Re: Speziell gefärbt aber nicht aberrativ
Oeneis glacialis
Re: Speziell gefärbt aber nicht aberrativ?
Frische Parnassier *Foto*
Re: Frische Parnassier, Eiablage
Sicher keine Eiablage
Nachtrag
Re: Danke für die fachkundigen Erklärungen. BG *kein Text*
Frische, gelbe Parnassier und Erklärung des Phänomens *Foto*
Re: Herzlichen Dank an alle :)!
Ist das nur bei Parnassius so, oder auch bei Zerynthia, Archon, ... ? *kein Text*