Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Der Zahn ist vorhanden *Foto*

Guten Tag Erwin und Friedmar,

ich habe mir heute den Falter (Wallis, Salgesch, 18.07.2017) noch einmal gründlich vorgenommen, der unter A. glaucella in der BH abgebildet ist.

Ich lege keine Sammlung von Faltern an, sondern erstelle nur Fotos. Ein ordentliches Präparat des Falters habe ich also nicht. Alle fotografierten Falter bewahre ich allerdings einige Zeit auf, um vor solch einer Überraschung gefeit zu sein, wie sie jetzt eingetreten ist.

Der Falter hatte die Fühler nach oben und zudem etwas übereinander gelegt. Dadurch war selbst bei einer Betrachtung von allen Seiten kein "Zahn" zu erkennen, was ich leider falsch eingeschätzt hatte. Nun habe ich die Fühlerbasis, den dahinter liegenden Kopfbereich und den "Zahn" weitgehend von Schuppen befreit. Zudem habe ich den anderen Fühler komplett entfernt, um den "Zahn" des verbliebenen Fühlers einwandfrei sehen zu können.

Große Überraschung: Der Zahn ist vorhanden!! Sollte solch ein Fühlerzahn ein unverwechselbares Bestimmungsmerkmal sein, müsste "mein" Falter Acrobasis fallouella sein und damit einen Erstnachweis für die Schweiz darstellen.


.

Die Genital-Unterschiede sollten noch erklärt und gegenüber gestellt werden.

Ich bin äußerst gespannt auf Eure Meinung.

Viele Grüße aus dem Osten Westfalens
Dieter

Beiträge zu diesem Thema

nota bene Korrektur Acrobasis glaucella
Korrektur Acrobasis glaucella: Auch andere Bildautoren betroffen?
Auch andere Bildautoren betroffen?
Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH *Foto*
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Genital eines Falters aus der BH
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Der Zahn ist vorhanden *Foto*
Re: Zahn bei B22717 (A. fallouella?)
siehe hier
Re: Korrektur Acrobasis glaucella: Der Zahn ist vorhanden *Foto*
ergänzend
Re: Scan machen
Re: Scan machen, das mache ich ...
LERAUT 2012 ?
Bücher, Bücher, Stapelweise
Re: Acrobasis sp. aus dem Tessin *Foto*