Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Chlorissa viridata - von grün bis gelb *Foto*

In der Nacht vom 30. zum 31. Mai 2017 fanden sich in bei einer kleinen und unordentlichen Heidefläche im westlichen Landkreis Lüneburg etwa 25 Chlorissa viridata an meinen Leuchtürmen ein. Die Schwesterart soll es in Niedersachsen wohl eher nicht geben, aber Ende Mai sollte es hier ohnehin in jedem Fall viridata sein. Es soll aber auch nicht um die Artzuordnung gehen. Interessanter war für mich ein Falter, den ich zunächst als randseits merkwürdig abgetragen angesehen hatte und lebend in einem Gläschen sammelte. Wie sich zeigte, waren die helleren Bereiche nicht abgetragen sondern tatsächlich gelb gefärbt. Ähnliches hab ich schon bei fimbrialis gesehen, war mir aber bei viridata in dieser Form neu. Spektakulär war dann ein weiterer Falter, den ich nachts zunächst gar nicht ansprechen konnte und der sich erst bei Tageslicht ebenfalls als viridata herausstellte - zumindest wüsste ich nicht, was es sonst sein soll. Alle bei viridata grün gefärbten Teile waren satt maisgelb, die ansonsten weißen Linien und Fransen waren ebenfalls weiß.

Da dieses Frühjahr im Forum gelegentlich von Farbanormalitäten die Rede war, möchte ich diesen extrem schönen Falter hier im Forum ergänzen.

Viele Grüße! Frank

Chlorissa viridata - normal gefärbt:

Chlorissa viridata - gelbe Anteile am Hinterflügelrand:

Chlorissa viridata - der komplett gelbe Falter:

Oberseite:

Unterseite:

Alle Bilder:
Deutschland, Niedersachsen, LK Lüneburg, westl. Soderstorf, in kleiner verwilderter Heide mit moorigen Bereichen und Erlenbestand entlang eines Baches, am Licht, 30. Mai 2017 (Foto: Frank Stühmer)

Beiträge zu diesem Thema

Chlorissa viridata - von grün bis gelb *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Chlorissa viridata - von grün bis gelb
Re: Chlorissa viridata - von grün bis gelb
Re: Chlorissa viridata - von grün bis gelb
Re: Bei "dem" Grün wird man gelb vor Neid; vG, BOB *kein Text*