Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Japan, Luehdorfia japonica (Leech, 1889) *Foto*

Hallo zusammen

Da in der BH die Artseite bereits existiert habe ich gedacht ich steure noch etwas bei.

Luehdorfia japonica (Leech, 1889) oder Gifu-Chō, wie er im Japanischen nach der Präfektur Gifu gennant wird. In dieser Präfektur ist es eine Art National-Schmetterling.

Er fliegt in der Regel sehr früh, je nach Schneelage. (April bis in die ersten Maitage.) Am 13. Mai 2014 konnte ich noch einen letzten Falter knipsen. Deshalb sieht er auch etwas mitgenommen aus.

Die Mänchen versiegeln ihre Weibchen nach der Kopula mit einer Art Wachs, damit sie nicht nochmals begattet werden können. Die Futterpflanzen sind aus der Gattung Asarum, Haselwurz. Auf den meisten Bildern sieht man den Falter an Japanische Hundszahn (Erythronium japonicum). Dieser zieht die Falter magisch an. Er besucht aber auch Kirschblühten, Veilchen oder andere Frühblüher.
Vielerorts werden Hundszahn Fächen angelegt und geschützt. So kann der Falter gut beobachtet werden. Allerdings wäre es hilfreicher die Nahrungspflanze zu fördern. Doch die ist nicht so attraktiv.

Japan, Nagano, Minamikamishiro, 775 m, 13. Mai 2014 (Freilandfoto: Rolf Stricker)

Die Pflanze, die die Falter magisch anzieht, Japanischer Hundszahn (Erythronium japonicum):

und so sieht eine ganze Fläche aus.

Mir wurde ein Sammlungskasten mit 6 Faltern geschenkt. Hier noch ein Foto daraus

Japan, Gifu, Tanigumi, ca. 90 m, 1982-83 ( Präperator unbekannt, fot. col.: Rolf Stricker)

Liebe Grüsse Rolf