Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Synanthedon spuleri

Hallo zusammen,

das es sich hier um ein veröltes Synanthedon spuleri Männchen handelt scheint ja hinreichend geklärt. Ich nehme an dass das Tier mit Äthylacetat "Essigäther" getötet wurde. Zum entölen nimmt man am besten ein anderes Lösungsmittel, das nicht zu stark entwässert: Waschbenzin! Das ganze Tier sollte darin 1-2-Tage untergetaucht sein. Dann holt man es heraus und legt es vorsichtig auf ein Stück Küchenkrep, das das meiste Benzin absaugt, den Rest lässt man an der Luft verdunsten. Abpinzeln mit Alkohol bringt gar nichts, außer das man die Beschuppung beschädigt. Eine Genitaluntersuchung kann man sich zur Unterscheidung von S. tipuliformis sparen, es gibt keine Unterschiede zu sehen. Die etwas rötliche Färbung der VF liegt wohl weitgehend an der Beleuchtung. Das beste Differential-Merkmal sind tatsächlich die orange-braunen Zwischenaderstriche im Apikalfeld, die bei tipuliformis immer, bei spuleri nur ausnahmsweise vorhanden sind. Die anderen ähnlichen Arten - cephiformis, loranthi, conopiformis - haben immer einen gelben Querfleck dorsal auf dem Meta-Thorax (oben/hinten), der spuleri und tipuliformis fehlt.

S. spuleri ist noch polyphager, weitere Wirtspflanzen sind Quercus sp., Picea abies, Abies alba und Malus. S. tipuliformis Raupen in Euvonymus sind mir trotz oftmaliger Nachsuche noch nie untergekommen. Predovnik fand sie in Slowenien jedoch regelmässig in dieser Pflanze.

Gruß, Daniel

Beiträge zu diesem Thema

Sesie Bestimmungshilfe *Foto*
Re: Sesie Bestimmungshilfe
Re: Sesie Bestimmungshilfe
Re: Sesie Bestimmungshilfe
Re: Sesie Bestimmungshilfe
Unterschied zw. S. tipuliformis/ spuleri?
Re: Unterschied zw. S. tipuliformis/ spuleri? *Foto*
Synanthedon spuleri
Re: Synanthedon spuleri