Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Unterschied zw. S. tipuliformis/ spuleri? *Foto*

Guten Morgen, Monika und Interessenten!

Die präzisen Fragen zur genauen Zeichnung und Färbung der unbestimmten Sesie aus dem Kellerwald haben mich motiviert, bessere Fotografien in verschiedenen Blickrichtungen zu fabrizieren. Zwar sind bei all den Manipulationen beide Fühler abgebrochen (der Besitzer des Präparates wird sich freuen), aber nun erkennt man doch mehr von dem, was fraglich war.

Die dunklen Flügelfelder- und bänder glänzen dunkelviolett, stellenweise dunkelblau. Leider nicht sehr gut zu sehen, weil hier gerade keine Sonne scheint, aber dennoch erkennbar.

Das Abdomen ist einförmig schwarz-glänzend mit blauem Schimmer. Man erkennt schwach dünne, hellere Ringe. Es mag sein, dass diese nach einer Entölung deutlicher werden. Ein rot oder rötlich gefärbter Abdomen-Abschnitt existiert nicht.

Auf der Innenseite des Auges ziehen sich je ein weißer Streifen entlang. Sonst ist das Gesicht schwarz.

Die genauen Angaben zu den bekannten Futterpflanzen sind hilfreich. Ribes und Euonymus gibt es im stark bodensauren Kellerwald nicht; das Pfaffenhütchen auch schon deshalb nicht, weil es vom Rehwild extrem stark verbissen wird und bei den Wildbeständen im Kellerwald auch dann keine Chance hätte, wenn der Boden geeignet wäre. In 30 Jahren intensiver Präsenz im Kellerwald habe ich noch kein Pfaffenhütchen gesehen. Buchen gibt es dagegen millionenfach. Auch das spricht für S. spuleri.

Mit besten Grüßen

Jochen

Beiträge zu diesem Thema

Sesie Bestimmungshilfe *Foto*
Re: Sesie Bestimmungshilfe
Re: Sesie Bestimmungshilfe
Re: Sesie Bestimmungshilfe
Re: Sesie Bestimmungshilfe
Unterschied zw. S. tipuliformis/ spuleri?
Re: Unterschied zw. S. tipuliformis/ spuleri? *Foto*
Synanthedon spuleri
Re: Synanthedon spuleri