Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Eher schwaches Satyrium pruni-Flugjahr in Mittelhessen *Foto*

Hallo Gabriel,

im Lahn-Dill-Kreis in Mittelhessen habe ich im Juni acht Vorkommen aus den letzten drei Jahren je einmal besucht - und keine S. pruni gesehen (trotz Einsatz von Fernglas, Blüten absuchen usw.). Dafür flogen an einer neuen Stelle 8 Falter (s. Bilder unten). Natürlich heisst das noch nichts, aber mein Eindruck ist, dass die hohen Abundanzen von 2016 und 2017 dieses Jahr nicht erreicht werden. Noch extremer ist es in einer von uns standardisiert erfassten Population von Satyrium ilicis in den hessischen "Haubergen" (Niederwälder bei Haiger - ich glaube Du kennst die Gegend), wo 2017 ab Ende Mai hunderte Falter flogen, in diesem Jahr aber bis 22.6. noch kein einziger aufgetaucht war. Ähnlich sieht es bei S. w-album aus.

Niedrige Abundanzen und verspätetes Auftreten fällt mir in Mittelhessen auch bei vielen anderen Arten auf (z.B. Apatura iris), aber es gibt auch Ausnahmen: Argynnis adippe fliegt in sehr hohen Zahlen, und Coenonympha arcania und Plebeius argus sind nach den guten Jahren 2016/17 nochmal häufiger geworden.

Viele Grüße,
Johannes

Satyrium pruni, einer von acht Faltern, die eifrig die Ausscheidungen von Blattläusen aufnahmen:

Deutschland, Hessen, Dillenburg-Oberscheld, 270 m, feuchtes Bachtal, Tagbeobachtung, 21. Juni 2019 (Freilandfotos: Johannes Kamp)

Habitat: Große, kühlfeucht stehende Schlehenhecke mit viel Holunder in der Nachbarschaft

Beiträge zu diesem Thema

Sehr schwaches Satyrium pruni-Flugjahr im mittleren Baden-Württemberg
Re: Sehr schwaches Satyrium pruni-Flugjahr im mittleren Baden-Württemberg
Re: Sehr schwaches Satyrium pruni-Flugjahr im mittleren Baden-Württemberg
Re: Sehr schwaches Satyrium pruni-Flugjahr im mittleren Baden-Württemberg *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Sehr schwaches Satyrium pruni-Flugjahr im mittleren Baden-Württemberg
Nördl. Harzvorland: schwacher Satyrium pruni-Flug
Südl. Steigerwald schwacher Satyrium pruni-Flug
Re: Südl. Steigerwald schwacher Satyrium pruni-Flug
Re: Sehr schwaches Satyrium pruni-Flugjahr auch im Osten Niedersachsens
Sehr schwaches Satyrium pruni-Flugjahr auch in Unterfranken
Danke!
Noch immer frische Falter unterwegs *Foto*
Re: Noch immer frische Falter unterwegs
Eher schwaches Satyrium pruni-Flugjahr in Mittelhessen *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Eher schwaches Satyrium pruni-Flugjahr in Mittelhessen
Re: Eher schwaches Satyrium pruni-Flugjahr in Mittelhessen
BH-Hinweise bitte nicht so versteckt anbringen! :) VG, Tina *kein Text*
Sorry Tina, gelobe Besserung ;) - VG Gabriel *kein Text*
Re: 1 Satyrium pruni-Nachtrag noch vom Unterharz
Frischer S. pruni am 30.06. - erstaunlich! Danke BOB für's Mitteilen und BG *kein Text*
erstaunlich für mich auch (nicht "bemerkenswert"). Gruß zurück. BOB *kein Text*