Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Fisch oder Fleisch?
Antwort auf: Fisch oder Fleisch? ()

Guten Abend Hermann,

Eine gewisse Redundanz ist diesen Themen nicht abträglich. Ich selbst habe in den letzten Jahren vieles gelesen und dabei eigentlich nur überflogen. Ich gebe zu, daß es abends nach der Arbeit auch anstrengend ist, sich in diese tollen Beiträge richtig "reinzufuchsen".
Ich danke Dir jedenfalls für die sehr interessante Fortführung dieses Threads und besonders für den Link zu Gabriels`Beitrag, berührt er doch genau meine Fragen.

Ich wohne direkt an der Asse, die ja nun oft in den Schlagzeilen ist, wegen des maroden Zustandes der Atommülllagerung. Gestern gab es hier einen Vortrag zur jetzigen Lage und kaum einer ging hin. Ich selbst war auch zu bequem, zu müde, ach nächstes Mal...
Mindestens 20000 Menschen sind hier direkt betroffen und alle teilten gestern mit mir meine Schlaffheit. Das zeigt leider deutlich, daß die meisten Menschen ein gewisses Vertrauen zu Obrigkeiten (die werden das schon regeln) haben und die Verantwortung von sich selbst abzulenken versuchen. Ich klage auf keinen Fall an, weil ich selbst noch zu den "Bequemen" gehöre. Ich erzähle das, weil ich darin eine Analogie zum Bewusstsein der Öffentlichkeit zum Insektensterben sehe.
Deswegen kann man nie genug erzählen über die Situation und vor allem über die Zusammenhänge.

Ich bin jetzt (erst) 52 und habe noch Zeit, mich endlich zu engagieren. Dieses Forum hilft mir dabei, sowohl die tollen Beiträge über gefundene Arten, als auch im Besonderen diese speziellen Beiträge von Dir und den anderen, die so viel zu sagen haben.

Beste Grüße aus Eilum an der Asse

Hilger

Beiträge zu diesem Thema

Resolution des NABU zum Insektenrückgang
Re: Resolution des NABU-über 200 Aufrufe und keine Reaktion stimmt nachdenklich *kein Text*
Re: Resolution des NABU-über 200 Aufrufe und keine Reaktion stimmt nachdenklich
Re: Resolution des NABU-über 200 Aufrufe und keine Reaktion stimmt nachdenklich
Re: Resolution des NABU-über 200 Aufrufe und keine Reaktion stimmt nachdenklich
Realsatire: Hessischer NABU und der letzte hess. Lycaena alciphron ...
Re: Realsatire: Hessischer NABU und der letzte hess. Lycaena alciphron ...
Re: Realsatire: Ganz tolle Beiträge
Fisch oder Fleisch?
Re: Fisch oder Fleisch?
Re: Fisch oder Fleisch?
Re: Fisch oder Fleisch?
Re: Resolution des NABU-über 200 Aufrufe und keine Reaktion stimmt nachdenklich
Re: Resolution des NABU zum Insektenrückgang
Re: Resolution des NABU zum Insektenrückgang
Re: Resolution des NABU zum Insektenrückgang
Re: Resolution des NABU zum Insektenrückgang
Re: Resolution des NABU zum Insektenrückgang
Blühstreifen & Glyphosat: Extrembotaniker platzt der Kragen ...
Re: Resolution des NABU zum Insektenrückgang
Re: Resolution des NABU zum Insektenrückgang