Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home] [Impressum]
Foren: [1: Bestimmungsfragen] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [Test]
Archive von Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive von Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Re: Keine Reserve
Antwort auf: Keine Reserve ()

Hallo Jürgen,
so war das nicht gemeint. Ich denke, die überwinternde Raupe frisst sich einen Vorrat an (unverdaut) und mobilisiert ihn dann sukzessive nach Bedarf in ihrem Winterversteck (vielleicht die Grundblätter von Echium). Kommt sie aber in eine erträgliche Umgebung (Treibsituation, wie bei mir) verdaut sie alles unmittelbar (Kot-Ausscheidungen) und leitet das Verpuppungsstadium sowie den Schlupf ein (wenn die treibende Situation anhält). Pararge aegeria überwintert ja als Raupe oder Puppe...oder?
Liebe Grüße, Josef

Beiträge zu diesem Thema

Pararge aegeria *Foto*
Pararge aegeria an Natternkopf?
Re: Pararge aegeria an Natternkopf?
Keine Reserve
Re: Keine Reserve
Unverdaute Reserve?