Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Realsatire: Hessischer NABU und der letzte hess. Lycaena alciphron ...

Die letzte hess. Lycaena alciphron-Population besiedelt einen Basaltsteinbruch in der Rhön. Außerdem gibt es dort noch hochseltene montane Mörtelbienen (Osmia ravouxi, Osmia villosa) oder auch Eupithecia distinctaria (Thymian-Blütenspanner), sowie das in Hessen bemerkenswert seltene Braunauge Lasiommata maera (L. virgaureae, P. amandus, Z. carniolica, D. blomeri, usw.). Wie's der Teufel so will, hat diesen Steinbruch jetzt vor 3-4 Jahren der Landes-NABU gekauft, um "der Natur die Natur wieder zurückzugeben" (= ungelenkte Sukzession).

Nachdem ich Kenntnis von den Kauf des Steinbvruchs durch den NABU erhielt, habe ich schon vor zwei Jahren den hess. NABU darauf hingewiesen, dass dieser Steinbruch aus Artenschutzgründen dringend offengehalten werden sollte (eigenes Rhön-Nachtfaltergutachten, ein Stechimmengutachten). Ich bekam als Antwort lediglich die wehleidige Klage zurück, wie unendlich schwer und langwierig doch dieser Flächentransfer in den NABU-Besitz zu bewerkstelligen war (Unterton: "Man kann nicht alles haben"). Außerdem wurde klar, dass man sich seitens des NABU nicht die Bohne um die vorhandenen Expertisen gekümmert hat, obwohl diese sogar von der öffentlichen Hand (RP Kassel) beauftragt und bezahlt wurden. Die Frage des NABU an mich, ihnen doch mal mein Gutachten zur Einsicht zuzusenden, habe ich ignoriert, denn die Rechte darauf sind an den Auftraggeber übergegangen (sowas sollte gerade eine Naturschutzverband wissen).
Danach schaltete ich noch die Obere Naturschutzbehörde beim RP Kassel ein, die mir versprach, sich um das Schicksal dieser alciphron-Kolonie zu kümmern. Meine Nachfrage hinsichtlich eines Monitorings der Art (nicht notwendigerweise durch mich!) wurde beflissentlich überhört. Man muss wissen, dass L. alciphron in Hessen zu den ausgewählten "Patenarten" der Landesforstämter gehört. Ein Schutzkonzept, bei dem sich jedes Forstamt aus einer Liste regionaler pflanzl./tierischer Highlights die naturraumtypische Art zwecks Betreuung auswählen konnte; die für diese Arten durchzuführenden Maßnahmen werden über Töpfe des Forsts gefördert).

Fakt ist nach meinem aktuellen Wissensstand, dass - ausgehehend vom neuen NABU-Haus am Roten Moor" - geführte Wanderungen in das neue "NABU-Wildnisgebiet" angeboten werden.
Keine Ahnung, wie sowas Anachronistisches (die alten DBV-Zeiten lassen grüssen) mit der tollen NABU-Petition zusammengehen soll... Oder im Kehrschluss: NABU-Fähnchen "trendy" in den Wind...

viele Grüsse: Hermann

Beiträge zu diesem Thema

Resolution des NABU zum Insektenrückgang
Re: Resolution des NABU-über 200 Aufrufe und keine Reaktion stimmt nachdenklich *kein Text*
Re: Resolution des NABU-über 200 Aufrufe und keine Reaktion stimmt nachdenklich
Re: Resolution des NABU-über 200 Aufrufe und keine Reaktion stimmt nachdenklich
Re: Resolution des NABU-über 200 Aufrufe und keine Reaktion stimmt nachdenklich
Realsatire: Hessischer NABU und der letzte hess. Lycaena alciphron ...
Re: Realsatire: Hessischer NABU und der letzte hess. Lycaena alciphron ...
Re: Realsatire: Ganz tolle Beiträge
Fisch oder Fleisch?
Re: Fisch oder Fleisch?
Re: Fisch oder Fleisch?