Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Pararge aegeria *Foto*

Hallo Forum,
hier ein kleiner Zuchtbericht vom Waldbrettspiel. Ich fand die ausgewachsene Raupe am 12. Oktober 2017 an einer Boraginaceae, wahrscheinlich Echium vulgare (Bild 1). Ich nahm sie und einige Blättern der Fundpflanze in einem Schraubdeckelglas mit. Schon nach weiteren drei Tagen - am 15. 10.2017 - verpuppte sie sich (Bild 2). Auf den mitgenommenen Blättern und am Boden des Anzuchtglases zeugten insgesamt 13 Kotballen davon, dass sie wohl noch gefressen hat. Nur, was hatte sie gefressen? Die Blätter waren an keiner Stelle angenagt. Könnte es sein, dass sie auch die Haare der Blätter nimmt? Schaut man bei den Blättern genau hin, sieht es so aus, als wenn dort in verschiedenen Bereichen die Blattbehaarung fehlen würde (Bilder 3 und 4). Gestern ist der Falter geschlüpft. Ich hatte die Puppe noch nicht nach draußen gebracht, so dass sie wohl durch die Zimmerwärme getrieben wurde. Bilder 4 und 5 zeigen den Falter, der jetzt wohl völlig außerhalb seiner natürlichen Phänologie ist.
Liebe Grüße, Josef

Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hagen, Forstbetriebshof Kurk, 270m, Raupenfund an Boraginaceae (Echium vulgare?), 12.10.2017; Verpuppung 15.10.2017; Falterschlupf 11. November 2017 (Fotos: Josef Bücker)

Beiträge zu diesem Thema

Pararge aegeria *Foto*
Pararge aegeria an Natternkopf?
Re: Pararge aegeria an Natternkopf?
Keine Reserve
Re: Keine Reserve
Unverdaute Reserve?