Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Diaphora mendica Weibchen *Foto*

Hallo!
Leider bleibt die Herkunft dieser Dame für mich weiter im Dunkeln.
Sicher ist, dass ich eine Raupe heimgetragen haben muss, da der Kokon Spuren von den Sägespänen eingeschlossen hat, die ich gerne als Substrat verwende:

Wahrscheinlich eine vermutete Raupe von Phragmatobia fuliginosa und dann nicht mehr besonders beachtet. Das Foto vom Kokon ist vom 14. April 2018
Fundort:
Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 400 m, Lustbühel, April 2018
Die Puppe:



Der Falter ist um den 25. April herum geschlüpft:




Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, aus Puppe, ca. 400 m, Lustbühel, geschlüpft um den 25. April 2018 (det., präp & Foto: Horst Pichler)
Die Angabe entspricht vielleicht dem Schema ungenügend.
Liebe Grüße!
Horst

Beiträge zu diesem Thema

Diaphora mendica Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Diaphora mendica Weibchen
Re: Diaphora mendica Weibchen