Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung von Schmetterlingen (Lepidoptera) und ihren Praeimaginalstadien: [Home]
Foren: [Forum 1: Bestimmungsfragen]     [Forum 2: Alles außer Bestimmungsfragen]     [Archiv 2 zu Forum 2 (bis 2017)]     [Archiv 1 zu Forum 2 (bis 2013)]     [Archiv 5 zu Forum 1 (2012-2016)]     [Archiv 4 zu Forum 1 (2010-2012)]     [Archiv 3 zu Forum 1 (2007-2010)]     [Archiv 2 zu Forum 1 (2006-2007)]     [Archiv 1 zu Forum 1 (2002-2006)]     [Test-Forum zum Ausprobieren der neuen Funktionen]
Große Bild- und Informationssammlungen:     [Bestimmungshilfe]     [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)]     [Glossar]     [FAQ]
Sonstiges: [Lepiforum e.V.]     [Chat (nur für Mitglieder)]     [Impressum] — Weitere interne Links: [Home]

[Hinweise zur Benutzung der Foren]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles ausser Bestimmungsanfragen

Athetmia ambusta (Atethmia ambusta) Raupen

Hallo, ich versuche die Birnbaumeule (A. ambusta) als Raupe zu finden. In der Literatur (v.a. Ebert für Baden-Württemberg) werden die Biotope gut beschrieben und auch, wie man die Raupen finden kann, nämlich gegen Ende der Birnbaumblüten Ende April (und nach weiterer Literatur auch im Mai) tagsüber am Boden (weniger in Rindenritzen der Stammbasis). Von dort klettert sie nachts auf den Baum zum Fressen.
Ich kenne einen Fundort im Oberösterreichischen Zentralraum, wo ich vor ein paar Jahren einen Falter gefangen habe, heuer aber vergeblich die Raupen suchte. Die Bauern sind teilweise dazu übergegangen, v.a. die Hof-nahen Obstwiesen mit dem Rasentraktor zu mähen. Weiß jemand konkret (!), ob sich diese Art der "Pflege" negativ auf den Raupenbestand auswirkt? Dagegen spricht, dass nachts nicht gemäht wird und tagsüber die Raupen versteckt sind. Trotzdem habe ich kein gutes Gefühl dabei, wenn sich die Vegetation des "Verstecks" von einer selten gemähten in einen kurzen Rasen verwandelt... Gedüngt wird dort übrigens nicht.
Vielen Dank im Voraus für Eure Beobachtungen!

Beiträge zu diesem Thema

Athetmia ambusta (Atethmia ambusta) Raupen
Re: Athetmia ambusta (Atethmia ambusta) Raupen
Re: Athetmia ambusta (Atethmia ambusta) Raupen