Polyommatus coridon
Lepiforum — Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#6 (bis 2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l’utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l’utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: natürliche Offenlandbiotope

Boah, ey! 527 Seiten. Vielen Dank für den Hinweis. Hab's mir gleich runtergeladen und bin auf S. 32 - beeindruckend.

Diese Theorie gefällt mir ehrlich gesagt viel besser als die übliche reine Wald-Theorie. Und zwar aus folgendem Grund: Vor der heutigen Warmzeit war als letztes eine Eiszeit bis vor ca. 11 000 Jahren. Zu jener Zeit war Mitteleuropa Tundra und Steppe. Das ist ein schlichter historischer Befund, keine Theorie. Und dieser Befund ist mir sehr präsent, weil wir hier im Rheingraben auf den Rheinsanden noch Reste der damaligen Steppenvegetation haben. Diese Sande seien erst durch Pferde, Schafe, Ziegen usw seit Langem offengehalten und so Sandrasen ermöglicht worden. Und ich habe mich immer gefragt, wie diese Reste dann den Zeitraum von 11000 Jahren vor heute - Ende der Eiszeit - bis (sagen wir mal ) 4500 Jahren vor heute - Beginn massiver menschlicher Eingriffe - überstanden haben sollen. Irgendjemand hat mal was von Samenflug aus südosteuropäischen und vorderasiatischen Steppen gemurmelt. Aber das war mir immer unplausibel. Und die Alternative "Steppenüberreste" waren ja wegen der Wald-Theorie genauso unplausibel.

Also ich habe a) was dazugelernt und b) ein Rätsel weniger in der Biologie. Vielen Dank.

Übrigens gibt's das Buch nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Holländisch. Wem's hilft ... :) Mir hilft's nicht, aber Englisch ist für mich absolut kein Problem.

Gruß, Uli Bastian

Beiträge zu diesem Thema

Dort, wo er fliegt . . . . ist die Natur noch intakt!! *Foto*
Re: Dort, wo er fliegt . . . . ist die Natur noch intakt!!
Der Weinbau ist sein Tod!
Re: Der Weinbau ist sein Tod!
Re: Der Weinbau ist sein Tod!
natürliche Offenlandbiotope
Re: natürliche Offenlandbiotope
Re: natürliche Offenlandbiotope
Offenland
Re: Offenland - Wald kam erst später...
Re: Offenland - Wald kam erst später...
Re: Der Weinbau ist sein Tod!
Foto erwünscht!!
Kleine Berichtigung!!
off topic - Schmetterlingshafte *Foto*
Re: off topic - Schmetterlingshafte
Re: off topic - Schmetterlingshafte
Re: off topic - Schmetterlingshafte
Re: off topic - Schmetterlingshafte
Re: off topic - Schmetterlingshafte
Re: off topic - Schmetterlingshafte Schweiz
Re: off topic - Schmetterlingshafte Schweiz. Und hier:
Re: off topic - Schmetterlingshafte/Verbreitung und Scolitantides orion
Re: off topic - Schmetterlingshafte nördliches Ba-Wü
Re: off topic - Schmetterlingshafte nördliches Ba-Wü
Re: off topic - Schmetterlingshafte nördliches Ba-Wü
Re: off topic - Schmetterlingshafte nördliches Ba-Wü
Re: off topic - Schmetterlingshafte nördliches Ba-Wü
Wow, super Fotos! *kein Text*
Danke, Patrick! - Gruß, Dieter R. - *kein Text*